Angst durch falsche Gedanken

Home
Nach oben
Panikattacken und Gurumantra
Geistiger Frieden

06.06.2009

Originalstimme (5:36 - 10:15)

Ein 45 jähriger Mann hat seit 15 Jahren unbestimmte, irreale Angstzustände. Er fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt:

Es gibt zwei Arten von Angst, eins ist eine reale Angst z. B. durch eine schlechte Energie. Und das andere ist eine Halluzination, die Ursache dafür ist falsches Denken. Wenn er das Problem also seit einer langen Zeit hat, dann erzeugt er diese Angst selbst. Er soll für sich versuchen herauszufinden, ob das eine reale Angst ist oder ob das irreal ist.

Er sagt, dass das keine reale Angst ist.

Maheshji sagt, dann ist es nur ein falsches Gefühl. Er muss den Gedanken entwickeln:

„Dies ist ein falscher Gedanke.“

Er muss das zu sich selbst sagen, um seinen eigenen Geist zufrieden zu stellen.

Man kann das auf zweierlei Weise tun: Einmal über den „inneren Dialog“, indem man das zu sich selbst sagt, oder indem man das Gefühl überwindet.

  1. In beiden Fällen ist es sehr wichtig die Muschel (Conch = Shank) zu blasen.
  2. Das verbrennen von Loban ist hilfreich.
  3. Sandelholzöl auf die Stirn und auf die Krone des Kopfes.

Wenn da eine besondere Störung oder eine schlechte Energie (Geist) ist, dann wird sie damit vertrieben, und die ganze Atmosphäre wird gereinigt. So kann er seine geistige Einstellung aufbauen.