Alter und Erziehung

Home
Nach oben

Eine Schülerin möchte wissen, ob sie eine Klasse überspringen soll.

07.07.2008

Originalstimme (1:20 - 14:30)

Maheshji sagt:

Sieh, der Ablauf der Erziehung ist von genialen Lehrern entwickelt worden. Er ist von sehr guten Lehren und Psychologen entsprechend der Kapazität des Gehirns der Schüler und entsprechend ihrem Alter eingerichtet worden. Denn das Gehirn braucht seine Zeit zum Heranreifen, deswegen hat man diese Schritte gemacht. Wie eine Leiter, die dich eine Stufe nach der anderen nach oben bringt, so sollte man das machen.

Es gibt in der Welt einige wenige Ausnahmen, aber normalerweise müssen alle Schüler eine Klasse nach der anderen absolvieren, auch alle Spitzenschüler. Das Erziehungssystem erlaubt nicht, dass alle Spitzenschüler eine oder zwei Klassen überspringen.

Das ist nicht allein eine Disziplin, das ist für das Heranreifen des menschlichen Gehirns erforderlich.       

Diese Schulung ist von erfahrenen Lehrern eingerichtet worden, und sie gilt überall. Das Erziehungssystem der ganzen Welt folgt dieser Methode. Was das Erziehungssystem betrifft, sollte man diesem Weg folgen. Aber wenn du das Gefühl hast, dass du zwei Klassen überspringen solltest, dann ist das deine Wahl.

Maheshji sagt: Meine Meinung ist, wenn du zwei Klassen überspringst, erzeugt das viel mehr Anspannung und Stress für dein Gehirn. Denn diese Last ist deinem Alter nicht angemessen, auch wenn du das schaffst. Aber in deinem unbewussten Geist wird das eine Anstrengung hinterlassen, die du erst nachher realisierst; zwei Klassen ist zu viel.

Wenn du eine außerordentliche Begabung bist, wie Swami Rama, ich weiß das nicht, dann ist das etwas anderes. Swami Rama musste von der Universität weggehen, weil er das alles bereits wusste, das ist wahr. Ich weiß nicht, wie das bei dir ist.

Ich habe an der technischen Universität Kanpur unterrichtet und will dir eine Sache mitteilen, die sehr wichtig ist:

Nach dem indischen Erziehungssystem beginnt man erst im Alter von fünf Jahren damit, ein Kind zu erziehen und nicht vor dieser Zeit.

Jetzt gehen die Kinder in Indien schon mit dreieinhalb Jahren zur Schule, und sie müssen schwere Ranzen schleppen. Sie wollen, dass die Kinder schon in der ersten Klasse Einstein werden. Die Folge davon sind Depression, Suizid und Drogenkonsum, ich habe das bei meinen Studenten im IIT (Indien Institute of Technology, Kanpur) gesehen. Wenn die Erziehung überladen wird, dann reicht eine Kleinigkeit, dass sie ausgleiten, denn die Reife fehlt ihnen. Dieser extreme Examens- und Vorbereitungsstress führt zu diesem Ergebnis. Das kann auch dabei herauskommen, wenn man Klassen überspringt. Aber wenn du trotzdem denkst, dass du 100% in der Lage bist das zu bewältigen, dann ist das deine Wahl.     

Ich habe dir diesen kurzen Abriss über die ganzen Erziehungssysteme mitgeteilt. Zu der Zeit, als in Indien mit 5 Jahren die Erziehung begann, gab es in diesem Land viele äußerst geniale Menschen, das bestätigt die Geschichte dieses Landes.

In dieser Zeit, wo das Kind mit 3 - 3 ½ Jahren zur Schule gehen muss, steigt die Anzahl an Selbstmord, Depression und Drogenkonsum rapide an. Irritationen und Ärger, all das sind Folgen dieser Maßnahmen in der gegenwärtigen Generation. Meistens sind die Kinder reicher Leute betroffen. Dies ist eine der Ursachen dafür.

Das indische Erziehungssystem ist durch diese westlichen Einflüsse gestört worden. Und trotzdem ist die Selbstmordrate in Indien verglichen mit der ganzen Welt noch extrem niedrig.

Es gibt nur ganz wenige psychiatrische Anstalten im ganzen Land, man kann sie an zehn Fingern abzählen. Das sieht in Amerika ganz anders aus. In Indien liegen diese psychiatrischen Anstalten meist in sehr großen Städten.

Mit der Gnade meines Meisters habe ich diese Dinge ganz detailliert untersucht. Ich kann das fühlen, ich kann das verstehen, und ich kann die tiefen Zusammenhänge erfassen. Nur deswegen kann ich dir in so kurzer Zeit eine so tiefe Zusammenfassung dieses ganzen Problems „Alter und Erziehung“ geben.