Schwere Depression II

Home
Nach oben

27.02.2011

Originalstimme (2:39 - 19:17)

Eine schlanke junge Frau verliert Gewicht. Sie klagt über Schwindel und sie hat Angstattacken, sie fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt: Das bedeutet, dies ist ein Fall von schwerer Depression.

  1. Sie muss die Körperübung (eine Variation der Schildkröte) machen, die ich euch angegeben habe. Beide Knie sind gebeugt, sie liegen hier rechts und links auf der Streckseite des Unterschenkels seitlich neben dem Gesäß am Boden auf; beide Sitzhöcker sitzen auf dem Boden. Dann den Körper mit zusammengelegten und nach oben gestreckten Armen aus der Sitzhaltung anheben und sich mit dem Klang „HA“ bei der Ausatmung mit Geschwindigkeit wieder auf beide Sitzhöcker setzen. Auf diese Weise wird ihr Muladhara Chakra erweckt, und durch das Wiederholen des Klanges „HA“ wird die ganze schwarze Energie herausgehen.
  2. Kapalabathi, dabei wird sie langsam einatmen und wie ein Bulle stoßartig durch beide Nasenlöcher ausatmen. Auf diese Weise wird der Bereich, wo der sehr kräftige Olfaktoriusnerv beginnt, gereinigt. Dieser Nerv läuft direkt zum Gehirn, wo die Zellen liegen, welche für die Regeneration des Organismus verantwortlich sind. Die Aufgabe dieser Zellen ist es, den Körper zu heilen und dem Gehirn Kraft zu gehen. Dieser spezielle Punkt heißt im Sanskrit „Pusti“. Das bedeutet: der Ort, wo der Körper alle Dinge erhält, die er auf der körperlichen Ebene, auf der geistigen Ebene und auf der spirituellen Ebene benötigt. Alle 3 Bereiche werden perfekt und alles heilt aus. Das bedeutet, alles was noch fehlt, wird ersetzt.
  3. Wenn sie nach der Reinigung Pranayama Übungen macht, erhält sie frischen Sauerstoff: Kapalabathi, die alternative Nasenatmung (im Rhythmus 1:2; wenn sie den Atem anhalten kann Rhythmus 1:4:2). Vorher werden die Nasenlöcher gereinigt (Nasenwäsche). Maheshji sagt, im Yoga gibt es ganz unterschiedliche Reinigungsmethoden, weil die Yogis wissen, wie wichtig es ist, reine Nasenschleimhäute zu haben. Wenn dieser Bereich klar und sauber ist, dann erst gibt der Atem ein Maximum an optimaler Energieversorgung. In der Nase liegen Neurone, die direkt ins Gehirn und in den ganzen Körper laufen. Das System wird davon direkt beeinflusst und jeder einzelne Körperteile wird viel stärker aktiviert.
  4. Wenn sie eine Muschel (shank, counch) hat, sollte sie diese dreimal am Tag blasen. Wenn sie keine Muschel hat, sollte sie den Löwen mit Gebrüll und mit nach vorne ausgestreckten Fingern machen. Das wird ihr Stärke geben.
  5. Sie sollte mit dem Gefühl einatmen, dass sie kosmische Energie einatmet und bei der Ausatmung alle falschen Gedanken und Turbulenzen ausatmet.
  6. Sie sollte Sandelholzöl auf das Ajna Chakra und auf die Krone des Kopfes tun, dadurch entspannen die Gehirnnerven. In so einer Zeit werden sie angespannt, auf diese Weise werden sie entspannt; deswegen benutzen die Heiligen der Brahmanen Sandelholzöl.
  7. Diese Depression ist dadurch entstanden, dass das Körpersystem durch Gase und falsche Ernährung verunreinigt worden ist. Sie soll außerdem Rizinus in Milch zur Magendarmreinigung machen.
  8. 5-6 große Rosinen und 5 trockene Dateien morgens ins Wasser legen und am Abend das Wasser trinken. Am Abend die Rosinen und die Datteln 5 Minuten in Milch kochen, dann die Rosinen und Datteln essen und in Milch trinken. Hierdurch werden die Nerven stark, die großen Rosinen reinigen den Magendarmtrakt, die trockenen Datteln werden ihre Nerven kräftigen, und diese gesamte Chemie wird ihren Magendarmtrakt reinigen.
  9. Sie sollte reinen Rosenduft an den Kleidern benutzen. Sie sollte ein paar Tropfen Rosenduft in etwas Baumwolle tropfen und beidseits in der Ohrmuschel tragen. Oberhalb des Gehörganges ist eine kleinfingerkuppengroße Rille, in der man das gut tragen kann; der Gehörgang bleibt dabei auf. Dieser Duft streicht mit der Luft zum Gehirn. Maheshji sagt: In Indien werde ich den Olfaktoriusnerven (den Geruchsnerven) ausführlich erklären.

Maheshji sagt: Ich denke durch diese Dinge kommt sie rasch in Ordnung, und sie wird alle diese Dinge auch in Orlando, Florida bekommen, da gibt es so viele indische Läden.

Sie soll versuchen, die Ursache für diese schlechte körperliche Verfassung herauszufinden.