Schlechte Banken

Home
Nach oben

Schlechte Banken und schlechte Bänker

13.10.2011

Originalstimme (4:17 - 14:45)

Maheshji nimmt zur Geldentwertung Stellung: Das ist so, weil enorme Geldbeträge unterschlagen werden und in Banken gelagert werden.

Maheshji sagt:

In Indien ist das ganze Geld ins Ausland transferiert worden, und dieses Geld ist nutzlos. Man kann das Geld nicht benutzen, es bleibt in den ausländischen Banken, immense Geldsummen. Wenn dieses Geld nach Indien zurückfließt, dann bedeutet das, dass Indien die höchsten Goldreserven von der ganzen Welt hat. Damit steigt dann auch der Wert der indischen Währung höher als der des Dollar.

Ich sage, ja, dann ist Indien ein reiches Land.

Maheshji sagt: Denn der Verkehrswert einer Währung hängt von den Goldreserven des Landes ab. So wird der Wert einer Währung aufgebaut.

Ich habe regelrecht studiert, wie die Währungshüter den Wert einer Währung aufgebaut haben. Dieses Prinzip betrifft die gesamte Welt.

Die Banken haben das Geld nicht in Form von Zahlungsmitteln gelagert, sie kaufen Gold; so arbeiten die Banken.

Maheshji sagt ausdrücklich:

Dies ist ein krimineller Akt, und dies machen sie mit allen reichen und auch mit allen armen Ländern. Sie sind Diebe. Sie sind die größten Diebe überhaupt; die UNO sollte starke Schritte gegen sie unternehmen.

Auf diese Weise wird die gesamte Ökonomie eines Landes durcheinandergewirbelt (upset); sie gerät in ein Ungleichgewicht. Und das Ergebnis ist, dass die armen Menschen leiden.

Es sollte also eine gemeinsame Forderung aller Länder erhoben werden, dass Banken, die so etwas tun, geschlossen werden müssen. Diese Banken sind regelrechte Meisterdiebe. Das Geld haben sie dem Land gestohlen und niemand kümmert sich darum und niemand denkt darüber nach.

Maheshji verlangt ausdrücklich, dass diese Lektion zur Information aller ins Netz gesetzt wird.

Alle Führer zivilisierter Länder, die Präsidenten, die Kanzler und die Könige müssen über die sensibleren Bedürfnisse ihrer Nationen wachen. Sie müssen darüber nachdenken, wie wichtig dieser Gedanke ist. Diese Diebe haben das Geld eingesammelt, und die Banken geben ihnen Schutz. Sie unterstützen sie, sie helfen diesen Dieben bei ihrer Arbeit.

Maheshji sagt:

Sie sollten aus dem Verkehr gezogen werden, das ist kein Business!

Ich sage: Nein, nein, nein, das sind Verbrecher.

Maheshji sagt: Wenn jemand Geld verdient hat, und seine Einkommensteuer an das Finanzamt bezahlt hat, dann können sie ihr Geld lagern, wo sie wollen. Da besteht kein Problem.

Aber das Geld, wovon ich rede, ist gestohlenes Geld.

Die UNO sollte also die erforderlichen Schritte einleiten. China und Deutschland sind in diese Geschäfte verwickelt. Das Geld von Indien, von Amerika und von so vielen Ländern liegt auf diesen Banken.

Maheshji sagt: Ich habe dieses Thema behandelt, obgleich es ist vollkommen anders ist, aber das ist erforderlich. Dieser Text soll ins Netz und die Leute sollen ihn lesen. Maheshji ordnet an, dass ein Brief mit diesem Inhalt von unserer Organisation zur UNO geschickt wird.

Die UNO soll darüber befinden, ob unterschlagenes Geld o.k. ist, oder nicht.

Ich sage zu Maheshji, dass ich dem Brief abschicken werde.

Maheshji sagt: Es ist die Aufgabe der UNO alle dieses Durcheinander zu kontrollieren.

Ich sage, aber sie tun es nicht.

Maheshji bestätigt das mit ja. Sie sollen diese Frage in einer Konferenz aufwerfen, ob so ein Verhalten richtig oder falsch ist.

Wenn ein Land der Meinung ist, dass dieses Verhalten korrekt ist, dann soll das vor der gesamten Welt offen gelegt werden. Das heißt, dass der Präsident auch dieser Gruppe, die ihr Volk bestehlen, zuzurechnen ist.

Das ist eine Diebesbande (stealing roup).

Ich sage: Ja das stimmt und niemand denkt darüber nach.

Maheshji sagt:

So, nun ist die Zeit gekommen. Wenn das Geld nicht versteuert wird, fehlt es im Haushalt des Landes und die Entwicklung solcher Länder stagniert und die Leiden der Menschen beginnen.

Suizide in der armen Bevölkerung sind die Folge davon. Man muss untersuchen, warum sich jemand umgebracht hat. Man muss das kontrollieren und in den Griff bekommen. Hier in Indien hat sich vor 2 Tagen eine ganze Familie aus Hunger umgebracht, Mann, Frau und 5 Kinder. Kannst du dir das vorstellen? Und das wegen Hunger! Soll das noch öfter passieren?

Und sie stehlen Geld und horten es. Das ist ein äußerst brennendes Problem.