Nur ein Traum

Home
Nach oben

Die Wirklichkeit ist nur ein Traum

16.10.2011

Originalstimme (3:58:20 - 4:09:07) Datei 1

Ein 89- jähriger Vater kommt täglich zur Familie seines Sohnes zum Essen. Er hat Fragen, aber er stellt sie nicht.

Maheshji sagt:

Es gibt nur 2 Typen von Menschen, einige, die wissen etwas, die haben Fragen. Menschen, die nichts über höhere Dinge wissen, sie denken, das Leben ist komplett. Sie haben Kinder, Enkelkinder, sie erfreuen sich am Leben, dann warten sie auf den Tod; diese Einstellung ist falsch.

Es gibt gar keinen Tod, du wechselst nur die Kleider.

Die indischen Heiligen haben das bewiesen, indem sie den Körper gewechselt haben, Swamiji hat das bewiesen. Der Körper ist nur ein Fahrzeug; der Meister des Fahrzeugs stirbt niemals. Er wird weder geboren, noch stirbt er. Er wird weder Kind, noch wird er alt.

Dein Alter und das Alter von Gott sind gleich. Und wir richten uns nach dem Alter unseres Körpers. Gott selbst hat sich (in dir) manifestiert, es gibt da keine Zwei.

Wenn Gott über diesen Gedanken nachdenkt, dann hat er gar keine Gesellschaft. Es ist die Pflicht aller Menschen, zu lieben, denn Tiere können das nicht verstehen. Die Menschen sollten sich selbst lieben, und sie sollten auch die anderen lieben.

So wie Kartenspieler, einer spielt eine Karte, der andere spielt eine Karte, so spielt Gott Karten. Maheshji sagt, manchmal habe ich so ein Gefühl.

Deswegen erschafft Er, erschafft Er; die Wissenschaftler sagen, das Universum dehnt sich aus. Der Tag wird kommen, an dem das gesamte Universum in sich zusammenfällt. In der Sanatan Philosophie wird das Nimish genannt; das ist die kürzeste Zeiteinheit überhaupt.

Maheshji sagt: Ihr könnt fragen, wie geht das? Wir fragen: Wie?

Maheshji antwortet: Die gesamte Schöpfung ist ein Traum; wenn du aus dem Traum aufwachst, wie viel Zeit ist dann vergangen? Weniger als ein Nimish, ein Traum ist nichts, das ist alles gar nicht da.

Aber wenn du träumst, hast du nicht das Gefühl, dass das alles gar nicht da ist. Es sieht genauso aus wie die Wirklichkeit, und genauso ist das für Gott. Er öffnet die geschlossenen Augen, er ist allein. Im Traum waren so viele Leute da, Autos fuhren umher, du tust etwas, du isst etwas, aber du liegst in deinem Bett. Du hast gesehen, dass du vom Baum gefallen bist, dabei bist du aus dem Bett gefallen.