Nach dem Irakkrieg

Home
Nach oben
Der Irakkrieg
Anschlag in USA
Friedensplan
Rauschgift
Militärschläge

Nach dem Irakkrieg

02.07.2003

 

Die Sieger des Irakkrieges haben eine Menge Schuld auf sich geladen.

Im 2.Weltkrieg war das anders, denn Hitler hat da die Fehler gemacht.

Aber dieses Mal haben sie den Irak betrogen.

Der Irak hatte jede Möglichkeit angeboten, nach nicht erlaubten Waffen zu suchen. Sie haben sogar damit begonnen, ihre eigenen Waffen zu zerstören. Und trotzdem wurde der Irak angegriffen. Das ist vollkommen unmenschlich. Das ist Ungerechtigkeit. Das ist Betrug.

Das ist Betrug auf internationaler Ebene, und niemand ist bereit darüber nachzudenken.

So werden sie auch andere Länder behandeln. Beide Siegermächte werden das tun. Denn beiden Ländern geht es wirtschaftlich schlecht, nicht nur England, auch Amerika. Aber es ist ein Gesetz des Krieges; mit dem Krieg steigt man wirtschaftlich auf.

Diese Länder steigen durch Krieg wirtschaftlich auf, nicht durch Handel.

Durch dieses Netzwerk verbessern sie sich wirtschaftlich. Jeder Krieg wird aus diesen Gründen geführt. Technisch nennt man das den Lebenshaltungsindex anheben oder die Wirtschaftskraft eines Landes verbessern. Sie haben beides im Irak zerstört.

Sie haben die Wirtschaftskraft des Irak in die Hände ihrer eigenen Gesellschaften übertragen. Und sie werden aus dem Irak Geld herausholen. Auf diese Weise werden sie den Irak ohne eigene Anstrengungen wirtschaftlich kaputt machen.

Sie führen den Irak der Welt vor. Die einfachen Leute dieses Landes sind nicht in der Lage, so weit zu denken. Diese Länder und ihre privaten Gesellschaften werden das Öl des Landes ausbeuten. Die meisten Gesellschaften, die jetzt im Irak aktiv sind, gehören zur Bush-Administration.

So zerstören sie die Welt und sie täuschen der Welt einen falschen Frieden vor.

Mahesh sagt, das ist eine Sünde, Theo. Die Sünde wird eines Tages wieder auftauchen. Niemand kann sich vorstellen, was für eine schwere Sünde das ist.

Keine Kraft auf der Erde kann sich die Schwere dieser Sünde vorstellen. Das bedeutet, dass diese Sünde eines Tages gerächt wird. Sie führt zu einer Bestrafung.

All das wird von göttlichen Händen überwacht, registriert und ausgeführt.

Aber all das wird durch die Hände der Menschen ausgeführt werden.

 

Gott inspiriert einige Menschen, sich gegen ihre Unterdrücker aufzulehnen. Betrachte die Geschichte von Amerika, Russland, Frankreich, Indien und Afghanistan. Dies hat sich in so vielen Ländern zugetragen. Die Eroberer mussten das Land schließlich verlassen.

Wie viele Qualen musste Indien ertragen? Sie haben das reiche Indien zu einem armen Land gemacht. Indien war damals das reichste Land der Welt.

Die Schuld wird eines Tages wieder hochkommen, und sie wird die Tat und den Schuldigen zerstören. Dies ist ein göttliches Prinzip.

Die Menschen müssen unbedingt zuerst denken und dann handeln.

Das gilt auf der persönlichen Ebene wie auf der Ebene der Gemeinden und des Landes, und ganz besonders auf der internationalen Ebene. Dieses Prinzip gilt für den gewöhnlichen Menschen genauso, wie für Politiker auf der Ebene der Gemeinden und des Landes und im höchsten Maße für die Politiker, die auf internationaler Ebene handeln.

Man kann die Menschen betrügen, aber die Menschen unterliegen diesem göttlichen Prinzip. Man kann sein eigenes Gewissen ebenso wenig betrügen, wie man Gott betrügen kann.

Du weißt es, wenn du einen Fehler machst. Die Menschen sagen zwar, ich wusste das nicht, aber jeder weiß, wenn er etwas falsch macht. Manchmal taucht in deinem Geist ein Schuldgefühl auf, wenn du spazieren gehst. Dies sind die unbewussten Sünden.

Aber die großen Fehler eines Menschen weiß jeder sofort.

Dies ist der wichtigste Gedanke in der gegenwärtigen Zeit.

Dieser Gedanke ist eine göttliche Warnung an die Menschen.

Dies ist nicht falsch. Es ist wahr.

Die Zeit ist gekommen, wo Gott entscheiden wird. Ihr werdet das sehr schnell sehen.

Die Zeituhr tickt, sie ist nicht unter der Kontrolle der Menschen, es ist ein göttlicher Prozess.

Dieser Prozess läuft sehr langsam, sehr regelmäßig, sehr perfekt und unaufhaltsam.

Wenn du das liest, wird in diesem Moment dieser  Gedanke unwillkürlich aufleuchten, ob du  ihm folgst oder nicht.

Dies ist eine ganz wichtige Lektion für die ganze Welt.