Liebe ist angeboren

Home
Nach oben

21.10.2011

Originalstimme (1:35:08 - 1:48:20) Datei 1

Eine junge Frau fragt: Wie kann man die Liebe zu Gott verstärken?

Maheshji sagt: Was die Liebe betrifft ist eine Sache wichtig:

Liebe ist angeboren.

Aber man kann Liebe entwickeln, indem man die Fähigkeiten des Meisters schätzt, indem man seinen Segen, sein Denken und seine Taten erfährt. Und indem man sich nach und nach immer mehr auf ihn konzentriert und auf seine außergewöhnlichen Kräfte. Wir vergleichen das üblicherweise mit anderen. Dieser ständige Gedanke, dass der Meister dies alles lenkt. Dieser Gedanke erzeugt eine fortwährende Verbindung zum Meister, man nennt das in spiritueller Sprache Silberband.

Die Seele ist mit dem Körper über ein Silberband verbunden.

Die Seele kann überall hingehen, egal wo sie im Universum ist, die Silberbandverbindung bleibt.

So ein Silberband kannst du zum Meister aufbauen.

Das ist auch so, wenn du jemanden liebst, den Meister oder irgendeine Person, Vater, Mutter, deinen Freund. Du magst den anderen.

Maheshji wendet sich an die junge Frau, die gefragt hat und sagt zu ihr: Dir ist dieses Band durch schwierige Umstände in der Kindheit verlorengegangen. Also dieses Element fehlt entweder oder es ist sehr schwach.

Aber sieh, in der Trockenzeit ist das Land verbrannt, kein Grün ist da. Aber wenn die Regenzeit kommt, grünt alles, wie viele Pflanzen sprießen da. Genauso ist das.

So ist die Situation mit dem menschlichen Körper und dem Verhältnis zur Seele. Normalerweise ist ein Mensch voller Liebe.

Durch widrige Umstände, das können ganz verschiedene Umstände sein. Es können Auswirkungen aus vergangenen Leben sein, das kann die Konstellation der Sterne zum Zeitpunkt der Geburt sein oder es kann der Geburtsort sein, es können besondere Umstände während der Geburt sein; (wir kennen eine Frau, die während eines Fliegerangriffs geboren wurde.) Die Atmosphäre zu dem Zeitpunkt ist wichtig, die Liebe zum Zeitpunkt der Geburt ist wichtig; die Leiden zu dem Zeitpunkt, all das kann einen enormen Einfluss ausüben.

Ein Kind, welches geliebt wird, entwickelt sich anders als ein Kind, welches gehasst wird. Dieser Instinkt der Liebe ist bei Kindern, die nicht geliebt worden sind, sehr gering; aber Wurzeln sind da. Sie gehen niemals zugrunde.

Ein Beispiel in Europa: Der heilige Paulus war als Saulus ein Mörder.

Ein Beispiel in Indien: Valmiki war vorher ebenfalls ein Räuber und ein vielfacher Mörder. Beide kamen in Kontakt zu einem Heiligen, danach wurde ihre gesamte Persönlichkeit durch spirituelle Übung vollständig verändert.

Das Mantra hat ihn verändert.

Ich habe hier 2 erklärende Beispiele angegeben, wie Grausamkeit in Liebe umgewandelt wurde. Danach waren sie voll von Liebe und Mitgefühl für alle; das Mantra hatte sie verändert. Maheshji fragt: Habt ihr verstanden?       

Maheshji geht noch einmal auf unseren konkreten Fall ein und sagt: Du hast als Kind keine Liebe bekommen und das hat dir gefehlt, so wie der Pflanze das Wasser, aber jetzt bekommst du Liebe. Du hast dich an mich erinnert, und du hast Liebe bekommen. Ich habe erst einmal 2-3 Tage geguckt, und dann habe ich meine Arbeit begonnen. Und du hast dich innerhalb von 2-3 Tagen verändert.

Das war keine direkte Liebe, indirekt habe ich dir die Liebe gegeben. Vergleiche deine Gefühle, bevor du hierher kamst mit jetzt. Als du hier ankamst war nicht des geringste Lächeln auf deinen Lippen.

Maheshji ist Maler und sagt: Eine kleine Linie im Gesicht kann das gesamte Bild ändern. Maheshji fügt hinzu: Niemand kann seine Gefühle vor mir verbergen. Ich bin geborener Künstler, ich habe das nicht gelernt.