Kapha, Pitta und Vata

Home
Nach oben

Allgemeine Anweisungen zu den Doshas: Kapha, Pitta und Vata. Es handelt sich hierbei jeweils um eine Therapie, die gegen alle Arten von Erkrankungen voll wirksam sind.

11.11.2012

Originalstimme 

(2:50:50 - 2:55:48) gespeichert unter 12.11.12. Datei 2

Bei Kapha (= z.B. Husten) muss man Shoti Hara geben; Shoti Hara hat die Stellung der Mutter, (ohne Shoti Hara geht hierbei nichts). Wenn jemand unter Kapha leidet, sollte er ½ Teelöffel von diesem Pulver in 1 Glas Wasser mit etwas Steinsalz nehmen. Vorsicht: das Pulver in den Mund tun und sofort ohne zwischenzuatmen gleich mit meheren Schluck Wasser herunterschlucken, dies zu den letzten 3 - 4 Bissen der Hauptmahlzeit nehmen. Dann entsteht Kapha gar nicht erst. Extrem viel Kapha beseitigt man mit Steinsalz oder mit Ghee.

Wenn du unter Pitta (= z.B. zu viel Galle) leidest, musst du, bevor du das Mittagessen oder das Abendbrot beendest etwas Jaggery essen, 2-3 Teelöffel davon zu den letzten Bissen der Hauptmahlzeit. Extrem viel Pitta beseitigt man mit Jaggery.

Wenn du mit Vata (z.B. zu viel Gasen im Magen-Darm-Trakt) zu tun hast, dann musst du zu den letzten Bissen der Mahlzeiten Shoti Hara Pulver mit Ghee nehmen.

Shoti Hara deckt alle drei Qualitäten ab: Kapha, Pitta und Vata.  

               Maheshji sagt: Mit Shoti Hara kannst du jede Krankheit beseitigen.

Alle Gesundheitsstörungen fallen unter diese drei Qualitäten. Wenn eine Krankheit da ist, handelt es sich immer um ein Ungleichgewicht eines dieser drei Doshas.

Zur Darmreinigung ist es besser morgens zwei Glas lauwarmes Wasser mit Zitrone, etwas Steinsalz und Honig zu trinken. Danach die Kobra machen und wer kann, kann die Krähe machen, oder du gehst einfach ein paar Schritte spazieren. Wenn du das jeden Tag machst, wird dein Magen-Darm-Trakt nach einiger Zeit sauber.