Ghee

Home
Nach oben

Für einen Vier-Personenhaushalt nimmt man 8 Pakete Butter und lässt sie in einem großen Topf bei kleiner Flamme ca. 30 Minuten kochen. Die Milchprodukte setzen sich oben als Schaum ab und bilden einen Bodensatz.

Der Kochprozess wird so lange fortgesetzt, bis sich die Milchprodukte vom Butterfett völlig getrennt haben. Das Butterfett ist zum Schluss klar wie Öl.

Der Schaum aus Milchprodukten wird mit einem großen Löffel abgeschöpft und kann im Kühlschrank einige Tage aufgehoben werden. Er sollte in den nächsten Tagen über frisch gekochtes Gemüse gegeben werden und schmeckt ausgezeichnet. Das klare Butterfett wird nun vorsichtig in einen Steintopf gegossen, wobei man darauf achten muss, dass die Flocken im Bodensatz zurückbleiben. 

Der Steintopf mit dem Butterfett wird mit einem Teller abgedeckt und kann bei Raumtemperatur 3-4 Monate stehen bleiben. Lagerung im Kühlschrank ist nicht gut, weil Kühlschrankgeschmack angenommen wird. Im Sommer verflüssigt sich das Ghee etwas. Das ist normal.

Immer wenn Fett erhitzt wird, sollte man Butterfett verwenden, keine Butter, kein Öl, keine Margarine erhitzen.

Auf diese Weise vermeidet man, dass sich in den Gefäßen Schlackenstoffe ablagern können. Das funktioniert nicht wenn man Süßigkeiten isst.

Wenn man zum Kochen und Braten Ghee verwendet, bilden sich im Körper keine erhöhten Cholesterinwerte.