Gebet für einen Mörder

Home
Nach oben

13.10.2014

Originalstimme 

(2:05:45 - 2:30:13)

Maheshji sagt:  

Wenn du anfängst korrekt zu denken, dann öffnet sich das Herzzentrum, so wie sich ein Knoten öffnet.

Es ist meine Aufgabe, eine Methode anzugeben den Knoten zu öffnen. Es ist eine technische Aufgabe einen Knoten zu lösen. Der Knoten ist durch falsche Unterrichtung entstanden. Das ist meine Aufgabe und das ist sehr einfach. Wenn dein Schlüssel falsch ist, werde ich ihn reparieren. Wenn ich einen solchen Schlüssel mache, brauche ich dafür nichts. Denn ich bin kein Diener, ich bin ein Sklave meines Meisters. Auf diese einfache Weise möchte ich euch einen Generalschlüssel (master key) geben, mit dem ihr jedes Schloss öffnen könnt.

Stell dir das nur einmal vor: Mein Gott. Sein Gott. Es ist falsch so etwas zu sagen. In der indischen Religion ist das nicht so, alle sind eine Familie; eine zweite Familie ist gar nicht möglich. Wenn du unsterblich bist, dann kann dich nicht einmal Gott töten. Aber was hast du für eine Angst vor dem Tod. Maheshji sagt: Wenn du hierzu irgendeine Frage in deinem Kopf hast, dann teile sie bitte mit. Ich möchte dieses Pussel mit sehr einfachen Illustrationen auflösen, denn nichts ist komplex. Wir haben diese Komplikationen selbst mit unserem Intellekt erzeugt, es ist unsere Schöpfung.

Einer von uns sagt: Sie töten Menschen, schlagen ihnen den Kopf ab und stellen das Video ins Netz. Wenn wir für die Personen, die das tun, Mitgefühl entwickeln sollen, dann neige ich dazu, Mitgefühl mit der getöteten Person zu haben.

Maheshji sagt: Wenn man mit einem Mörder Mitgefühl hat, dann ist töten gar nicht möglich. Das Gebet, was Maheshji eben angegeben hat ist ein universales Gebet. Eine einfache Frage zur Chemie. Kann Feuer das Feuer ersticken? Das ist nicht möglich. Wenn man also für einen Terroristen betet, dann tötet man sein Feuer, man tötet damit das Feuer im Mörder.

Maheshji fragt: Wie hat Jesus die Römer besiegt, mit Feuer oder mit Mitgefühl, die Römer waren grausam. Wir sagen, durch Mitgefühl, also wirkt das Mitgefühl im Fall der heutigen Terroristen genauso. Dieses andere töten ist ein Feuer. Wurden die Römer, die Christus umgebracht haben, durch Feuer oder durch Gnade verändert. Der römische Kaiser Nero hatte eine extreme Grausamkeit, er ließ Menschen töten und spielte dabei Geige (Leier). Diese Römer wurden durch das Gebet von Jesus Christus gefangen. Kein Christ hatte zur Zeit der Römer ein Schwert in der Hand.                

Maheshji sagt: In diesem Fall sind 2 Dinge zu betrachten, das eine ist das, was der König macht. Er wird mit einer Handlung reagieren. Und das zweite ist, was eine Privatperson macht, und dazu hat Maheshji hier Stellung genommen. Er hat dieses Gebet für diesen Fall angegeben.      

Maheshji sagt: Sieh dir nur das Zeitalter derjenigen, die töten an und derjenigen, die vergeben haben. Wer wird bleiben? Jesus wird heute noch angebetet, nicht diejenigen, die ihn getötet haben. Die Vergebung und die Gnade überdauern, aber nicht die Grausamkeit. Nimm einmal an, jemand wird Soldat, dann muss er auf dem Schlachtfeld töten. Aber wenn er dieses Gebet spricht, dann wird er dafür nicht zur Rechenschaft gezogen. So wie Arjuna in der Schlacht der Bhagavad Gita seine eigenen Brüder getötet hat. Das war keine Sünde, weil er einen göttlichen Befehl ausgeführt hat. Das ist ganz genauso. Maheshji sagt: Du musst das Gefühl dafür entwickeln, dass du diese Aufgabe von Gott bekommen hast. Mach das, du machst das nicht selbst. Das Wichtige dabei ist, dass das Ich beendet ist.                          

Was ist das wahre Motiv dahinter: Dass derjenige einen göttlichen Auftrag erfüllt. Gott hat ihm diesen Auftrag zugeteilt. Das ist zum Beispiel die Aufgabe eines Soldaten oder die Pflicht eines Königs. Ich gebe euch hier an, wie man denken soll.

Nimm einmal an, du wirst Polizeibeamter; da kommt ein Mörder, den musst du erschießen. Das Entscheidende dabei ist, was du denkst. Du musst denken, dass du diese Aufgabe von Gott bekommen hast, und ich führe Seine Anweisungen aus. Wenn solche Situationen im Leben kommen, musst du entsprechend handeln, deswegen habe ich dieses Puzzle vor euch aufgedeckt. Ich habe euch hierfür ein lebendes Beispiel, ein sehr brutales Beispiel angegeben.