Elbeflut 2013

Home
Nach oben

05.06.2013 Rota Spanien  

Originalstimme (1:45 - 18:17)

Inke rief an, dass wir in Dannenberg und Hitzacker eine schwere Elbeflut erwarten. Ich informiere alle Yogaschüler und spreche mit Maheshji.

Maheshji sagt:

Naturkatastrophen haben sehr tiefe Ursachen. Ein solches Ereignis kommt zustande, wenn die Bestrafung der Massen erforderlich ist; dazu zählen Überflutungen, Erdbeben, Taifune, Tornados. Dabei fällt die Bestrafung ganz unterschiedlich aus: Einige sterben, andere verlieren ihr Haus. Aber es ist wichtig zu wissen, dass diese Bestrafung mit dem Karma aus vergangenen Leben zu tun hat, denn eine Entscheidung von Gott kann niemals falsch sein. Wir sehen nur die Gegenwart, wir sehen niemals die Vergangenheit.

Maheshji gibt uns ein Beispiel von Jesus Christus. Es sind einige Schüler um ihn versammelt, und einige Leute waren durch eine Feuersbrunst bestraft worden. Christus hat dazu gesagt: Sie werden wieder bestraft werden und zwar noch stärker, wenn sie in der Hölle sind. Christus wusste, dass solche Leute bereits in diesem Leben mit Feuer bestraft werden, dass sie aber noch eine weitere Bestrafung in der Hölle brauchen. Diese Heiligen wissen, dass das so ist, aber üblicherweise sagen sie nichts. Wir sehen das auf ganz andere Weise, sie haben gar nichts gemacht und sie müssen leiden. Aber Gott bestraft niemanden, der nicht bestraft werden muss, das ist nicht möglich. Die einzige Möglichkeit, die es gibt, ist:

„Die welche nicht leiden, sollten für die, welche leiden, beten.“

So ein Gebet ist eine Art Opfer (donation), so wie wenn du der Kirche etwas spendest, und die Kirche gibt das an die weiter, die nichts mehr haben. Das Geld ist von guten Menschen gekommen. Das Geld soll helfen, die Leiden zu reduzieren, genauso wirkt Massengebet. Also das Geld oder das Bewusstsein verändert die von Gott verhängte Bestrafung. Gott lässt zu, dass das Leiden auf diese Weise reduziert wird.

Also Massengebet ist erforderlich, das ist eine alte Tradition in Indien.

Wenn so etwas geschieht, beten alle guten Menschen in den Tempeln, sie beten für die, die leiden.

Maheshji sagt: Ich habe hier alles erklärt:

1.     Warum sie leiden,

2.     und wie du ihr Leiden verändern kannst.

3.     Und wie diejenigen, die leiden und die, welche OK sind, zusammenarbeiten können.

Auf diese Weise hilft ihnen das vergangene Karma. Und so können sie verstehen, was Belohnung und was Bestrafung ist, denn gute Taten helfen ihnen.

Maheshji sagt: Wenn niemand leiden würde, auch die Kriminellen nicht, oder die, welche täglich falsch handeln, wo bleibt da die (göttliche) Gerechtigkeit? 

Moslems und Christen haben nur dieses Leben, für sie gibt es kein weiteres Leben. Es gibt für sie keine Wiedergeburt. Die Leute, die schlechte Dinge tun, haben gar kein Unrechtsbewusstsein, sie gehen in den Beichtstuhl und sie denken, das war’s. Das ist falsch.                                                          

Wenn du eine gute oder schlechte Handlung getan hast, damit wirst du konfrontiert werden. So ist Gottes Gesetz. Niemand kann das ändern. (What you have done good or bad you have to face reward or punishment, this is law of God. Nobody can change it.) Dies Gesetz kannst du nicht ändern.

Aber man sollte dieses Wissen, dieses Bewusstsein von Kindheit an vermitteln, das ist der richtige Zeitpunkt dafür. Zur Zeit ist das gesamte Erziehungssystem falsch. Das jetzige Erziehungssystem vermittelt die Gedanken an Gier, an Macht und Wichtigkeit, an Respekt und Befehlsgewalt. So entwickelst du ein Ego, und du entfernst dich damit von Gott. Du entwickelst ein Ego, ein Verlangen nach Geld und ein Streben nach höherem Prestige, da gibt es kein Ende.

Zu dem Zweck tust du so viele falsche Dinge. Und wenn jemand König geworden ist, dann muss er im nächsten Leben in die Hölle, weil er in der Position so viele falsche Dinge getan hat.

In Wirklichkeit muss man das gesamte Erziehungssystem in eine spirituelle Richtung verändern und das von Kindheit an. Zur Zeit wird nur unterrichtet wie man Geld verdient.

Maheshji sagt: Bis zur 10. Klasse sollten nur Sprachen, Mathematik, Musik und Kunst unterrichtet werden.

Wenn die Kinder herangewachsen sind, dann sollte man sie in Moral unterrichten. Weil sie das nicht tun, nimmt die Irritation noch weiter zu, aber keiner denkt darüber nach.

Maheshji sagt: Ich habe schon gebetet, und er ordnete an, dass der komplette Text ins Netz geht, damit man weiß, warum das geschieht.

Deine guten und schlechten Taten aus vergangenen Leben haben eine Auswirkung auf das universale Bewusstsein, dadurch wird die Bestrafung kontrolliert.

Da ist eine Kraft, die das kontrolliert. Die guten Gedanken der Massen, das Massengebet, dieses kollektive Bewusstsein mischt sich unter das universale Bewusstsein. Ich werde diesen Punkt noch genauer erklären, wenn ihr im Herbst nach Indien kommt.