Ein Fall von Arthritis

Home
Nach oben

27.09.2015

Originalstimme (8:00 - 41:15)

(Trotz technischer Mängel möchte ich die Tondatei zur Dokumentation einspielen.)

Ich berichte Maheshji, dass ein Patient mit Arthritis sich trotz der verordneten Therapie verschlechtert, obwohl er alles genau macht. Er identifiziert sich mit seinem Freund, der an ALS verstorben ist. Maheshji nimmt hier zu seiner gefährlichen Einstellung ausführlich Stellung.

Maheshji sagt: Sag ihm, dass es nichts Höheres gibt als seine Willenskraft.

Lies nach, als Napoleon mit seiner Armee über die Alpen ziehen wollte, sagten seine Generäle zu ihm, das ist nicht möglich. Napoleon antwortete ihnen: Denkt die Alpen sind nicht da.

Maheshji gibt als 2. Beispiel, wie er denken sollte: Abraham Lincoln war in einer so schwierigen Situation, dass er sich umbringen wollte. Da hörte eine Stimme: „Abraham kehre um, du wirst Präsident der Vereinigten Staaten.“ Und er wurde Präsident der Vereinigten Staaten.

Maheshji sagt, hören Sie zu! „Die Willenskraft ist die Kraft der Seele. Die Seele stirbt niemals. Keine Krankheit kann die Seele berühren. Die Seele, Gott und Maya sind unsterblich.

Der Körper ist nicht die Seele und auch nicht die Kraft MAN. Der Körper wird in Ihrem Fall durch falsche Lebensweise beeinträchtigt, durch falsche Lebensgewohnheiten, die sich gegen die Natur des Körpers richten. Es ist falsch, wenn man sich nicht richtig ernährt, wenn man falsch atmet oder wenn die Lebensgewohnheiten nicht gut sind. Und diese Entgleisungen kommen durch Samskaras, durch falsche Gewohnheiten aus vergangenen Leben zu Stande.

Diese Krankheit gehört zu Vata. Vata ist das Element Luft. Wenn dieses Element keinen richtigen Platz hat, dann entstehen Schmerzen, das ist die Ursache ihrer Erkrankung. Der Körper reagiert auf die falsche Energiezufuhr mit dieser Erkrankung. Der Schmerz sagt Ihnen, dass sie etwas tun sollen, das Körpersystem ist dabei zu scheitern. Das Körpersystem läuft in die falsche Richtung.

Hierzu gebe ich ein Beispiel: Maheshji bezieht sich auf einen Zustand, wo das Element Luft (air element) im Körper nicht richtig verarbeitet wird und er sagt: Dies ist der höchste Schmerz überhaupt.

Maheshji erzählt die Geschichte: Da war ein großer Augenchirurg in Laseroperationen. Seine Mutter erkrankte an dieser Problematik. Sie hatte extreme Augenschmerzen. Der Augenarzt war hilflos, die Schmerzmittel wirkten nicht. Einer von Maheshjis Studenten brachte diese Frau zu ihm und er sagte, sie leidet an dieser Erkrankung (Subbelbaju habe ich verstanden = Glaukom). Sie fragten, was ist das? Wie ist so etwas im Auge überhaupt möglich? Und Maheshji erklärte es ihnen und sagte: Die Luft (das Element Luft) ist im Auge eingeschlossen. Sie fragten, wie ist das möglich? Maheshji bat den Arzt, die Anatomie des Auges zu erklären. Es gibt eine Stelle, wo der Nerv ins Auge eintritt und dieser Punkt löste die extremen Schmerzen aus. Der gereizte Punkt ist die Ursache für die extremen Schmerzen. Der Augenarzt sagte, das weiß niemand auf der ganzen Welt. Woher wissen Sie das? Maheshji sagte zu ihm: Das ist einfach, da ist Wasser im Auge. Das Wasser dringt ins Auge und kann nicht entsprechend ablaufen und das macht die Schmerzen. Wenn das Wasser ablaufen kann, sind die Schmerzen weg. Maheshji ließ das Wasser auf einfache Weise ablaufen und die Schmerzen waren weg. Der Augenarzt war platt.

Für die Therapie hier ist ein besonderes Mudra, das Vayu Mudra erforderlich.

Maheshji hatte ihm ein spezielles Mudra, das Vayu Mudra angegeben: Der Zeigefinger wird zum Daumen hin eingeholt und die Kuppen vom Daumen, vom Ringfinger und Mittelfinger berühren sich. Der kleine Finger ist abgespreizt. Dadurch stoppt die gesamte Aktivierung des Elementes Luft. Hierdurch kommt das gesamte System des Elementes Luft unter deine Kontrolle. Die gesamte Technik, welche die Störung aufgebaut hat, wird dadurch verändert. (Das Vayu Murda hilft übrigens gegen alle Krankheiten.)

Dieses Mudra erfordert keine medikamentöse Behandlung. Es erfordert nichts weiter. Dadurch, dass man es einfach macht, so viel man kann, wird man eine Veränderung der Situation sehen. Die Schmerzen werden aufhören, sehr einfach. (Man macht das Mudra mit beiden Händen gleichzeitig, minimal 15 Minuten, maximal 45 Minuten. Man kann dabei Fernsehen.)

Maheshji sagt: Ich weiß, dass es für Sie schwierig ist, dieses Mudra zu machen. Aber mit ihrer Willenskraft müssen Sie sich den Befehl dazu geben. Es ist sehr einfach mit diesem Mudra den Schmerz Sekunde um Sekunde zu stoppen.

Wenn sie das machen, kommandiert die Seele die Kraft MAN. Der Befehl lautet: „Der Schmerz soll reduziert werden.“

Ich kann nicht sagen, dass das Energie ist. Wenn man diese Zusammenhänge nicht kennt, kann man das Problem nicht lösen. Man nennt dieses innere Instrument, was wir hier benutzen: Anthakarana. Dies ist das Instrument der Seele. Wenn Sie damit anfangen und dies korrekt machen, kommen Sie in Ordnung.

1.      Maheshji verordnet hier außerdem homöopathische Tropfen: Dr. Reckeweg (R Nr. 34). Verordnung laut Beipackzettel. Maheshji sagt: Dies ist ein Fall von Arthritis. Diese Erkrankung gehört zu den Knochen.

2.      Außerdem täglich Sesamöl Massagen.

3.      Zweimal täglich ½ Teelöffel Turmerik in Milch. (Frisch geriebene Turmerikwurzel.)

4.      Reis ist verboten und alle Dinge, die Blähungen machen sind verboten.

Maheshji sagt: Setzen Sie das korrekt um und erstatten mir nach 2 Wochen Bericht.

Maheshji fügt noch hinzu: Sieh, Krankheit und Tod, das sind 2 verschiedene Dinge. Es ist falsch das miteinander zu verbinden.

Der Tod ist eine andere Sache.

Maheshji berichtet von seinem Vater: Mein Vater war Herzpatient. Ich habe mich mit den Handlinien befasst und habe seine Handlinien gelesen. Ich habe in seinen Handlinien gelesen, dass der Tod kommt. Dann kam als nächstes ein Problem mit den Nieren und ich wusste, dass er heute sterben wird. Die göttliche Anordnung war, dass er an einem Nierenversagen stirbt und nicht am Herzfehler. Maheshji sagte, dies ist die letzte Nacht unseres Vaters und genau das geschah. Wenn der Tod bestimmt ist, kann man dies Ereignis nicht kontrollieren.

Maheshji sagt hier ausdrücklich: Denken Sie nicht, dass Sie an dieser Erkrankung sterben werden. Machen Sie sich nicht zu einem Negativdenker. Sie sind Seele, nicht Körper! Der Körper ist ein Kleid, er ist lediglich eine Hülle. Mother Goddes hat für alles gesorgt.

In Indien gibt es einen Baum von Lord Krishna. Wenn man davon 3-4 Blütenblätter und 3-4 Blätter isst sind die Beschwerden weg, aber diesen Baum gibt es nur in Indien.

Maheshji sagt: Wir haben so viele Leute behandelt, die schwer krank waren, und sie sind gesund geworden. Was ich angegeben habe, ist eine ayurvedische Behandlung, diese kümmert sich direkt um die Ursache. Die allopathische Medizin behandelt die Wirkung, den Effekt. Die homöopathische Medizin arbeitet ähnlich wie die ayurvedischen Medizin, sie kümmert sich um die Ursache, nicht um den Effekt. Wenn Sie in Ordnung gekommen sind, werde ich Ihnen noch eine weitere indische Verordnung geben. Sehen Sie zuerst das Ergebnis, und dann werde ich das mitteilen. Wenden Sie zuerst Ihre volle Willenskraft an. Tun Sie das und berichten mir, was geschehen ist.

Möge Mother Goddess Sie segnen und Ihnen helfen. Möge der Meister Ihnen helfen.

 

Zu diesem besonderen Baum von Lord Krishna möchte ich hier über eine eigene Erfahrung berichten: Wir waren zu dritt bei Maheshji und aus einem besonderen Grund hatten wir, als wir dort ankamen, noch kein Mittagessen bekommen. Seine Frau Dr. Maya war auf die Situation nicht vorbereitet. Als sie sah, dass wir hungrig waren, und dass sie nichts vorbereitet hatte, ging sie in den Garten am Haus und sammelte ein paar heruntergefallene Blütenblätter von dem Baum von Lord Krishna und servierte sie uns. Sie reichte jedem von uns einige Blütenblätter auf einem großen Teller. Wir aßen und fühlten uns, nachdem wir nur die Blätter gegessen hatten, sehr wohl und frisch, und wir hatten bis zum nächsten Tag keinen Hunger mehr.