Die spirituellen Meister

Home
Nach oben

Die spirituellen Meister sind gleichzeitig überall.

15.10.2010

Originalstimme (21:22 - 36:55)

Maheshji wird gefragt, wie er das macht, dass er jede Frage unmittelbar beantworten kann.

Maheshji sagt:

Ich komme noch auf den Punkt, das ist keine normale Frage. Ich schau mir deinen ganzen Körper an und das kostet nichts. Ich kann das von hier aus machen, auch wenn du in Deutschland bist, das ist kein Problem, weil in diesem Universum Entfernung gar nicht existiert.

Frage: Wie kannst du das sagen?

Maheshji sagt: Kannst du in deinem Körper eine Entfernung benennen? Betrachte nur die Geschwindigkeit des Blutes, 60.000 Meilen in der Sekunde (in den Herzkranzgefäßen). Es gibt da so viele Wunder. Und das Blut ist noch grobstofflich, die Energie ist viel schneller. Wir reden hier zurzeit über die grobe Struktur des Körpers.

Die Antwort auf diese Frage ist: Du hast insgesamt 7 Körper, davon ist unser Körper der grobstoffliche Körper, die anderen sind feinstoffliche Körper.

Du kannst dir die Geschwindigkeit der feinstofflichen Körper überhaupt nicht vorstellen. Diese höheren Meister sind in Bruchteil von Sekunden an jedem Ort im Universum.

Betrachte einen Musiker, einen der Klavier spielt, betrachte nur einmal die Schnelligkeit eines Klavierspielers, das Instrument der 82 Tasten. Und hier geht es um Millionen und Trillionen Teilchen, und du kontrollierst das alles selbst. Der Körper kontrolliert das und berichtet dem Meister (dem Gehirn): Da ist eine Ameise und der Körper reagiert darauf.

Eine Schülerin in Deutschland hat ein Problem, Maheshji sagte zu mir, ruf da einmal an.

Eine andere Schülerin heiratete in Deutschland. Sie lädt Maheshji zur Hochzeit ein; wie kann sie behaupten, dass er nicht da war. Denn nur einer ist hier, der Höchste. So wie du hier bist und mit dir Milliarden Zellen entstehen und vergehen. All das ist kontrolliert, versuche das zu verstehen.

Versuche dein eigenes Universum zu verstehen, das ist das Prinzip der indischen Gelehrten, der indischen spirituellen Meister. Was im Körper ist, findet sich genauso im Universum.

Der Körper ist ein kleines Modell des Universums.

Die höheren indischen spirituellen Leute können mit jedem Baum und mit jedem Tier reden. Sie können mit jedem Vogel reden. Mein Meister hat mit einer Krähe gesprochen und sagte zu seinem Schüler: Ich weiß, was sie mitteilen will. Er sagt:

Es gibt keine Entfernung, der Meister ist jenseits von Raum, Zeit und Ursache.

Wenn du sagst, aus Milch kann kein Joghurt werden, dann stimmt Maheshji dem nicht zu. Wenn du sagst, aus Wasser kann keine Milch werden, dann stimmt Maheshji dem nicht zu. Wenn du sagst, aus Wasser kann kein Öl werden, dann stimmt Maheshji dem nicht zu. Warum nicht?

Ein Schüler von Rama Krishna Paramahansa sagte, Baba, es gibt eine blühende Pflanze (Java Kushi), sie hat einen wunderbaren Duft, die hat entweder nur rosa oder weiße Blüten. Sie wächst in der Gegend von Kalkutta. Und der Schüler fragte, Baba, ist es möglich, dass der gleiche Baum weise und rosa Blüten hat?

Baba sagte nichts. Am nächsten Morgen ging er mit Ihm durch den Garten und jede Pflanze, jeder Zweig dieses Baumes hatte sowohl rosa wie weiße Blüten.

Wir fragen, wie geht das?

Maheshji antwortet: Das ist Befehl.

Es gibt nur 2 Dinge: Klang und Energie.

Du kannst fragen, wenn du das machst, warum geht das nicht? Ich frage.

Maheshji sagt: Denkst du, die indische Armee folgt dir, wenn du ihr einen Befehl gibst. Nur der Befehlshaber kann befehlen.

Der Meister und Gott werden eins. Die Natur weiß das, und sie muss dem folgen.

Wo hat der Baum diese rosa Farbe her? Durch Befehl.

Betrachte die Natur, es gibt ganz unterschiedliche Früchte, ganz unterschiedliche Farben, ganz unterschiedliche Düfte, einen ganz unterschiedlichen Geschmack, wo kommt das her?

Das ist Befehl. Dieser Befehl liegt im Saatkorn der Pflanze. Mein Meister hat gesagt:

„Es gibt nur 2 Dinge, Klang und Energie.“