Die elektromagnetischen Ultraschallwellen

Home
Nach oben

Die elektromagnetischen Ultraschallwellen

schädigen das ungeborene Leben

 Hierzu 2 Texte von Mahesh Chandra Dwivedi

Erstaunlicherweise bestreiten die Ärzte immer wieder, dass die in der Schwangerschaft vorgeschriebenen Ultraschalluntersuchungen das Kind schädigen.

Eine Medizinstudentin behauptete sogar, dass dies vollkommen harmlose Schallwellen sind. Ultraschallwellen sind keine harmlosen Schallwellen, sondern elektromagnetische Wellen und diese Ultraschallwellen schädigen das ungeborene Leben.

Bereits die Hebammen wissen, dass Ultraschall das ungeborene Kind schädigt: Proppe, Plädoyer für eine natürliche Geburtshilfe ohne Routine-Ultraschall, Die Hebamme 2007; 20: 190–197. Ich habe selbst gehört, dass eine Hebamme der Uniklinik Schwerin sagte, als eine schwangere Mutter zum Ultraschalltest abgeholt wurde:

„Das Kind kommt unter den Traktor.“

Was bedeutet das denn?

Unser Lehrer Mahesh wurde von schwangeren Frauen zweimal zu diesem Thema befragt. Beide Antworten werden im folgenden abgedruckt.

Beide Texte sind mit Tondatei im Netz: www.global-yoga.org

Ein einziger Satz klärt hier die Situation: Die Ärzte verdienen an Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft, die Hebammen nicht.

 


1. Text

Ultraschall in der Schwangerschaft

14.11.2010 (3:31 - 6:30) Datei 

Eine junge Frau ist trotz erheblicher Hindernisse schwanger und sie ist sehr glücklich darüber. Weil sie einen unregelmäßigen Zyklus hat, möchte sie eine Ultraschalluntersuchung ihres Kindes machen lassen, um den Entbindungstermin genau zu kennen. Sie fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt: Ich denke, es ist nicht so sehr wichtig, das errechnete Datum für die Entbindung zu kennen.

Aber es ist wissenschaftlich nachgewiesen, wenn man Kinder in der Schwangerschaft mit Ultraschall untersucht, dass sie dann an so vielen geistigen und körperlichen Problemen zu leiden haben.

Maheshji sagt ausdrücklich, es ist besser, wenn sie das nicht machen lässt, weil es nicht wichtig ist.

Maheshji segnet das Kind:

Möge „Divine Mother“ das kommende Kind segnen.

Maheshji empfiehlt ihr abschließend noch Granatäpfel. Er sagt, die sind in der Schwangerschaft für Mutter und Kind sehr wichtig.

 

 


2. Text

Schwangerschaft und Ultraschall

 

Wie gefährlich ist Ultraschall in der Schwangerschaft?

10.12.2014 (1:48 - 16:45)

Eine Medizinstudentin möchte während der Schwangerschaft die vorgeschriebenen Ultraschalluntersuchungen machen lassen. Sie glaubt nicht, dass Ultraschall in der Schwangerschaft für das Kind gefährlich ist.

Ich sage Maheshji, dass wir vor Jahren mit ihm darüber diskutiert haben, dass Ultraschall in der Schwangerschaft das Kind schädigt und bitte ihn dazu etwas zu sagen.

Maheshji sagt: Hör zu, hör zu: Diese elektromagnetischen Schwingungen beim Laptop und beim Handy...

Sie sagt, das ist ein akustisches Signal.

Ich sage, das ist völlig falsch, das ist ein elektromagnetisches Signal.

Maheshji bestätigt: Ultraschall geht über ein elektromagnetisches Feld. Sie sollte sich zuerst darüber informieren, worum es sich hierbei handelt. Das ist ein Strom, der nicht natürlich ist. Wenn das kein natürlicher Klang ist, dann kann das eine schlechte Auswirkung auf das Kind haben, auf sein Gehirn und auf sein gesamtes Körpersystem. Wie kann man das akzeptieren, wenn diese Strahlen den Körper der Mutter durchdringen können und sie machen ein Bild von dem Kind. Dieses Kind ist äußerst sensibel und die Ultraschallwellen haben die Kraft den physikalischen Körper zu durchdringen, und es entsteht ein Bild.

Maheshji sagt: Wie kannst du überhaupt akzeptieren, dass diese starken elektromagnetischen Wellen dieses sensible Kind nicht stören?

Die Entwicklung des kindlichen Körpers läuft in der Gebärmutter unglaublich schnell ab; die Entwicklung der Nerven, die zu diesem Zeitpunkt alle schon sehr fein ausgebildet sind. Die Nerven sind das elektrische Schaltsystem des Körpers.

Ich informiere Maheshji, dass sie Medizin studiert, aber dass sie den Schaden, der durch Ultraschall entsteht, nicht kennt. (Offenbar wird das im Studium nicht unterrichtet.)

Maheshji sagt, wenn sie über die Medizin Bescheid weiß, dann sage ich dazu: Dieses gesamte allopathische Medizinsystem und die dort aufgestellten Prinzipien sind falsch, weil die gesamte allopathische Medizin nicht natürlich ist. Deswegen haben die allopathischen Medikamente auch so viele Nebenwirkungen.

Und hier beim Ultraschall: Wie kannst du bestreiten, dass das Energie ist, dass das ein Energiestrom ist? Wie kannst du das als natürlich bezeichnen?

Sie sagt, das sie nicht bestreiten will, dass Ultraschall das Kind schädigt. Aber sie möchte nicht den Druck auf sich haben, dass sie die Ultraschalluntersuchung nicht machen lassen soll.

Maheshji antwortet ihr: Ich teile dir hierzu die natürliche, göttliche Wahrheit mit. Höre zu!

Maheshji berichtet zur Erklärung der komplizierten Zusammenhänge, um die es hierbei geht, aus dem tiefen Wissen der Yogaphilosophie:

Der gesamte Körper des Kindes, ob Junge oder Mädchen hat 7 Plexus, gemeint sind die 7 Chakren:

1.Muladhara Chakra (die Dammregion),

2. Svathistana Chakra (das Unterbauchzentrum)

3. Manipura Chakra (die Nabelregion)

4. Anahatha Chakra (das Herzzentrum) 

5. Vishuda Chakra (die Kuhle im Hals)

6. Ayna Chakra (der Punkt zwischen den Augenbrauen)

7. Sahasrara Chakra (die Krone des Kopfes).

Jedes dieser Chakren hat ein Zentrum mit unterschiedlichen Blumenblättern. Dabei hat jedes Chakra ein anderes Blumenblatt. Das Sahasrara Chakra hat 1000 Blumenblätter.                                            

Allen Blumenblättern ist jeweils ein Konsonant aus dem indischen Alphabet und einer der Vokale zugeordnet. Dieser Klang erzeugt Energie.

(Das indische Alphabet hat 16 Vokale, wir haben in unserer Sprache nur 5 Vokale.)

Maheshji sagt hier ausdrücklich: Diese Energie ist zu 100 % göttliche Energie. In einem Satz ausgedrückt besagt das:

1.     Dieses gesamte Universum ist aus Klang entstanden.

2.     Dieser Klang erzeugt Energie.

3.     Und die Energie folgt exakt den Schwingungen des Klanges.

Nach diesem Prinzip funktioniert das ganze System.

Jeder Körper hat einen eigenen Klang; der Klang ist „HANS“, „HANS“, „HANS“. (Dieser Klang entsteht bei jedem Atemzug von selbst.)

Der Klang folgt dem System der Mutter. Und entsprechend der Schwingungen geschieht alles. Entsprechend der Schwingungen wird der Körper des Kindes aufgebaut. Deswegen gleicht das Gesicht des Kindes manchmal der Mutter und manchmal dem Vater. Maheshji sagt: Ich habe hier in sehr konzentrierter Form erklärt, worum es hierbei geht.

Maheshji kommt auf das Ausgangsthema zurück und sagt: Also Ultraschall ist kein natürlicher Klang! Ich kann nicht sagen, worum es sich im einzelnen handelt, aber der Klang ist auf keinen Fall natürlich.

Ich habe als Arzt viele Jahre mit Ultraschall gearbeitet und sage Maheshji, dass es sich um elektromagnetische Wellen handelt.

Maheshji sagt: Das ist der Beweis, elektromagnetische Wellen schädigen das Gehirn. Alle Wissenschaftler sagen, dass elektromagnetische Wellen die Nervenzellen schädigen, deswegen dürften Kinder gar nicht mit einem Handy herumlaufen.

Ich informiere Maheshji darüber, dass in der westlichen Welt dieses Wissen über die elektromagnetischen Wellen des Ultraschall, aus welchen Gründen auch immer, massiv unterdrückt wird.                                           

Maheshji sagt, der nächste Punkt:

Wenn dieses Kind auf irgendeine Weise gestört wird, durch negatives Denken der Mutter, durch Alkohol, durch Ärger der Mutter. Das bedeutet, jede Art von Störung, dass jeder falsche Gedanke oder falsche Ernährung oder Dinge, die sie nicht essen sollte oder nicht tun sollte, all das hat eine Auswirkung auf das Kind.

Es hat eine Auswirkung auf die physikalische Entwicklung des Kindes, auf den geistigen Fortschritt des Kindes, auf alles. Deswegen ist in Indien festgelegt, welche Nahrung die Frau während der Schwangerschaft zu sich nehmen sollte, um den Fortschritt des Kindes zu beschützen.

Sie sagt, ich tue all dies und beherzige all dies, aber ich brauche die Ultraschalluntersuchung zu meiner persönlichen Information, weil das hier in der medizinischen Betreuung Standard ist. Und ich möchte mir am Ende nicht vorwerfen lassen, dass ich diese Tests nicht gemacht habe.

Maheshji fragt sie warum? Was wirst du durch diese Untersuchung erhalten?

Sie sagt, ich werde über die Plazenta Bescheid wissen, über die Lage des Kindes, über die Größe der Organe, über all das. Ob alles normal ist und ob eine natürliche Geburt möglich ist.

Maheshji sagt: Das ist Neugier. Sieh, das hat nichts mit dem Kind zu tun, du denkst aus Neugier all dies. Auf ihren Widerspruch wiederholt Maheshji: Das ist reine Neugier! Maheshji sagt: Ich darf in diesem Fall nicht vorhersagen, andernfalls würden dir aber die Augen aufgehen.

Maheshji weist sie ausdrücklich an: Also bitte kontrolliere deine Neugier, was dein Kind angeht. Wenn du mit mir kooperieren kannst, dann solltest du jede Sekunde, jede Sekunde lächeln. „Six inch smile“ = das ist ein richtig glückliches Lächeln.

Hiermit ist die Anweisung des Meister vollkommen klar dargelegt. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er sich danach richtet oder nicht.

Wer sich über die ayurvedische Medizin informieren will sollte unser Handbuch: „Ayurvedische Rezepte“ aufschlagen,

das Kapitel (römisch) V befasst sich mit Schwangerschaft und Stillzeit.