Die Bhagavad Gita ist ein Konzentrat

Home
Nach oben

Die Bhagavad Gita ist ein Konzentrat der Sanatan Philosophie.

07.06.2012

Originalstimme (18:37 – 22:00) Datei 0

Maheshji weist uns ausdrücklich an, wenn irgend jemand eine Frage zur Bhagavad Gita hat, dann soll er fragen.

Ich sage, dass alle Lektionen der Bhagavad Gita ins Netz gehen und dass ich dazu schreiben werde, wenn jemand eine Frage hat, soll er die Frage stellen.

Maheshji sagt ja. Wenn Fragen kommen, werde ich sie sehr einfach erklären.

Ich sage, dass ich am Anfang, als ich die Bhagavad Gita gelesen habe, nichts verstanden habe.

Maheshji sagt, das war deswegen so, weil dies das höchste Wissen über die tiefste Wahrheit ist. Wir sind üblicherweise nicht vorbereitet, so ein reines, klares, hohes Wissen über Gott zu verstehen.

Es besteht eine weite Distanz zwischen dem groben Wissen über Spiritualität und diesen göttlichen Worten der Bhagavad Gita.

Der Abstand der Sanatan Philosophie zur westlichen Philosophie ist immens. Deswegen beginnt die Sanatan Philosophie mit den Worten: „Wo alle anderen Philosophien enden, da beginnt die Sanatan Philosophie.“  

(Vergleiche das Textbuch: "Die Sanatan Philosophie in der Psychologie anwenden.")

Ich sage Maheshji, dass mehrere Kapitel über die Sanatan Philosophie im Netz sind.

Maheshji sagt:

1.     Die Bhagavad Gita ist ein Konzentrat der Sanatan Philosophie.

2.     In der Bhagavad Gita spricht Gott selbst über die Wahrheit.

3.     Dies ist das einzige Buch, in dem Gott selbst spricht.

4.     Dieser Text benötigt also keinerlei Bestätigung, der Schöpfer selbst spricht.