Deonagri 1

Home
Nach oben
Ein wichtiger Text zu Deonagri
Die Bedeutung von Deonagri

Jeder Klang hat eine spirituelle Kraft.               

09.11.2012 Kanpur

Originalstimme

gespeichert unter 12.11.2012 Datei 3 (1:46:45 - 2:00:49)

Maheshji sagt:

Wenn dieses Sanskrit-Skript, eine Tochter von Brahmin, zur Computersprache geworden ist; es gibt da so viele Computersprachen, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie inkompetent alle anderen Skripten sind.

Hier ist das Anliegen, das zu schreiben, was du sprichst, was du denkst. Wenn du das in Deonagri (Devanagri) schreibst, kann das jeder lesen. Spirituell hoch entwickelte Heilige kennen das, dem liegt die Geographie des Klanges zu Grunde.

Maheshji fragt: Kannst du mir sagen, warum ich hier die Geographie ausgewählt habe?

Eine bestimmte Frucht wächst nur in einem bestimmten Land unter ganz besonderen klimatischen Bedingungen; jenes Gewürz gedeiht nur an dem und dem Ort. Maheshji sagt, in Kanpur gedeiht kein Safran. Safran wächst nur in Kaschmir oder in Spanien, es gedeiht also an einigen sehr wichtigen Orten. Also das Wort „akshar“ bedeutet, dass diese Pflanzen einen bestimmten geographischen Ort benötigen. Dahinter steckt, dass diese Pflanzen, um zu wachsen, einen speziellen Klang brauchen, und der ist nur an diesen Orten.

Maheshji sagt: Zum ersten Mal habe ich die Bedeutung des Wortes Geographie erläutert, es ist der Platz, wo der entsprechende Klang aktiv ist. Das ist der Ort, wo der Klang auf diese spezielle Weise von dem menschlichen Mund geformt wird. Niemand hat das Wort Geographie vorher auf diese Weise erklärt, ist das richtig oder falsch.

Wir sagen, das ist korrekt.                                          

Maheshji sagt: Wenn du das sagst, wird derjenige denken, was hat die Geographie damit zu tun? Deswegen habe ich das erklärt.

Wir befinden uns im Universum und dieser Klang gehört zu diesem Land und jener Klang gehört zu jenem Land; dahinter steckt ein ganz spezielles Wissen. Wenn du die Klänge korrekt aussprechen willst, musst du das benutzen.

Alle Klänge und alle Buchstaben haben eine spirituelle Kraft. Jeder Vokal und jeder Konsonant hat spirituelle Kraft.                                                 

Einige Klänge sind Saat-Klänge = Vish - Mantren. Der Klang OM ist ein komplettes Mantra. OM ist ein Vokal mit einem Konsonant gemischt, es ist eine Mischung aus Vokal und Konsonant.

Maheshji sagt: Ich werde euch dazu eine Übung mit einem Klang und mit einer speziellen Haltung geben. (Die OM-Kriya Übung.)

Maheshji sagt: Wenn der Computer eine solche Kraft hat, dann wird jeder diese Sprache lernen. Wenn sie das lernen, dann haben sie Liebe und Mitgefühl für einander. So wie wenn du (als Deutscher) nach Indien kommst und jemand spricht dich auf Deutsch an, dann betrachtest du ihn automatisch als deinen Freund. Du empfindest Liebe für ihn ohne irgendeine Freundschaft.

Maheshji sagt, wenn ich nach Deutschland gehe und jemand spricht mich auf Hindi an, dann fühle ich mich automatisch zu ihm hingezogen. Ich teile euch ein sehr großes Geheimnis mit. Hört zu:

Wenn du mit jemandem zusammenkommst, den du bereits aus dem letzten Leben kennst, oder du triffst eine Frau, die du aus diesem oder aus dem letzten Leben kennst; das kann für Leute aus allen möglichen Ländern zutreffen. Oder es gibt auch Engländer, die in Indien geboren sind.

Maheshji sagt: Es ist bewiesen, dass ein Kind hier in Indien alles lernt, was die Mutter sagt. Das Kind beobachtet die Eltern ganz genau. Das macht nicht die körperliche Struktur, die Seele macht das. Wenn die Seele im letzten Leben in Indien gelebt hat, wie kann sie die neue Sprache begreifen? Wie? Das bedeutet, für die Seele spielt das keine Rolle, sie versteht alle Sprachen.

Maheshji sagt, ich gebe euch ein lebendiges Beispiel: In der Menninger Foundation in Amerika hat Swamiji sich freiwillig zu Experimenten bereit erklärt. Während dieser Experimente stellten die Ärzte fest: Swamiji ist tot. Alle Kontrollinstrumente zeigten Seinen Tod an. Das Ärzteteam hatte festgestellt, Baba ist tot.

In dem Raum waren verschiedene Leute, die eine ganz unterschiedliche Muttersprache hatten, die haben in ihrer Heimatsprache gedacht und geredet. Baba wurde wieder normal: Und Er hat ihnen nachher gesagt, was sie gedacht haben und was sie gesagt haben. Obgleich Er deren Muttersprache gar nicht kannte, zu dem Zeitpunkt war Er im Zustand der Seele.    

Maheshji sagt. Stellt die Frage: Warum weiß die Seele das?

Wir fragen.

Maheshji antwortet: Gott weiß alles, also auch die Seele. Wenn die Seele in ihrem eigenen Zustand ist, dann weiß sie alles. Maheshji sagt: Es ist nicht erforderlich, dass du Gott in Sanskrit ansprichst, Er versteht alle Sprachen.

Hierzu ein weiterer Text: "Ein wichtiger Text zu Deonagri."