Das Ziel im menschlichen Leben

Home
Nach oben

29.04.2012 Kaliningrad

Originalstimme (26:28 - 1:03:45)  Datei 2

(Obgleich die Tondatei in deutsch, englisch und russisch technisch zu wünschen übrig lässt, wird sie hier zur Dokumentation abgespielt.)

In Kaliningrad wird gefragt: Was ist der Ziel meines Lebens?

Maheshji sagt: Ja, das ist eine sehr schöne Frage, sehr schön. Ich antworte auf diese Frage:

Ihr wisst, dass in diesem Universum 8,4 Millionen Spezies leben und jedes musst du durchlaufen haben, bevor du Mensch wirst. Das bedeutet, es sind 8,4 Millionen unterschiedliche Leben, welche die Seele bereits durchlaufen hat, bevor sie Mensch wird.

Alle anderen Spezies sind zur Bestrafung durch das Karma in ihrem Körper; die Menschen sind hier ausgenommen. Was du säst, wirst du ernten. In deinem Leben als Mensch arbeitest du weiter dein Karma durch Handlungen ab, dafür kannst du dann ein höheres Leben erhalten; nur das menschliche Leben ist dazu in der Lage.

Nur in einem Leben als Mensch hast du einen freien Willen. Keine andere Spezies verfügt über einen freien Willen. Auch die Götter verfügen nicht über einen freien Willen, nur die Menschen.

Nur dieses Leben, dieses Leben als Mensch hat den Zweck, dass du herausfinden kannst, wer du bist, und wer zu dir gehört.

1.     Nur als Mensch kann man das wirkliche Ziel des menschlichen Lebens herausfinden.

2.     Und nur als Mensch kann man das wirkliche Ziel des menschlichen Lebens erreichen.

3.     Nur auf diesem Weg kann man innere Ruhe erreichen,

4.     und du kannst herausfinden, wer du selbst bist.

Dein erstes Ziel sollte sein, zu wissen wer du bist.

Wenn du üblicherweise jemanden fragst, wer er ist, dann sagt er, ich bin der und der. Mein Vater ist der und der, meine Adresse die und die. Die und die sind meine Verwandten. Ich komme aus dem und dem Land. Wenn wir uns so einführen, so ist das falsch.

Maheshji sagt: Solange du nicht wirklich weißt, wer du bist, musst du leiden.

Du bist Seele, aber du leidest. Dies war eine kurze Antwort auf deine Frage, dass du nicht Körper bist.

Du bist Seele und du bist ein Teil Gottes. Und es gibt nur zwei die miteinander verwandt sind, du und Gott. Im gesamten Universum in allen Galaxien gibt es nur diese zwei, deine Seele und der höchste Gott. Maheshji sagt ausdrücklich: Es gibt nur diese zwei. Und es ist das Ziel deines Lebens, die Wahrheit zu wissen, dass du Seele bist, und dass du zu deinem wirklichen Ziele, zu Gott gehst.

Und wenn du dir nun die Menschen ansiehst, dann möchte jeder in seinem Leben Freude und Glück. Jeder möchte Freude haben, weil Freude die wichtigste Sache ist, welche die Seele braucht; solange ist die Seele nicht zufrieden. Solange hat die Seele keinen inneren Frieden.

Zu diesem Zweck hast du das menschliche Leben bekommen, und Gott hat den Menschen zu diesem Zweck außerdem die Religion gegeben. Mit den 5 wichtigen Religionen kannst du dein wirkliches Zuhause, deinen wirklichen Vater erreichen.

Zu diesem Zweck ist dieser Klang (das Mantra) erforderlich. Maheshji sagt, ich habe hier in Kürze das Ziel des menschlichen Lebens erklärt. Wenn ihr dazu irgendeine Frage habt, bitte fragt.

Es wird gefragt, ob das für jeden Menschen gilt?

Maheshji sagt: Das gilt für jeden Menschen; es gilt für alle 8,4 Millionen Spezies, alle sind Teil dieser Reise. Und dieses menschliche Leben ist das perfekte Instrument, mit dem du dein Karma abarbeiten kannst. Wenn du das nicht tust, wirst du fortwährend leiden und das Ziel verfehlen.

Es wird erneut gefragt, was ist die Aufgabe in meinem Leben?

Maheshji antwortet: Die Aufgabe in deinem Leben ist es, dieses Ziel zu erreichen. Nimm einmal an, dein Vater hat nur ein Kind; der Vater ist alt, dann ist es deine Pflicht ihm zu helfen. Du musst die Aufgaben, die du im Leben hast, erfüllen, was immer das ist; du musst das tun.         

Ich gebe euch dazu eine einfache Illustration:

Du fährst nach Kanpur (Indien) und du möchtest Fortschritte machen. Und hier erfährst du, dass du in dein Land gehen musst und deinen Pflichten dort nachkommen musst; genauso ist das. Du sollst deine Pflichten im Alltag erfüllen, die Pflichten gegenüber dem Vater, gegenüber Freunden, gegenüber den Göttern, aber das sind noch nicht deine spirituellen Aufgaben. Der primäre Gedanke im Leben eines Menschen sollte sein:

Ich muss in mein eigenes Haus gehen, ich muss meinen wirklichen Vater sehen.

Inke sagt: Die Schüler haben ein Problem damit zu verstehen, dass dies das Ziel eines jeden Menschen ist.

Maheshji sagt: Dies ist das Ziel eines jeden Menschen. Und wollt ihr wissen, wo das Haus eures wirklichen Vaters ist? In den Weiten des Himmels? Unter der Erde? In welcher Galaxie?

Maheshji wiederholt: Wollen sie die wirkliche Adresse ihres Vaters wissen? Möchten sie das oder wollen sie das nicht?

Sie wollen die wirkliche Adresse ihres Vaters kennenlernen.

Maheshji sagt: Dein wirklicher Vater wohnt in deinem Herzen, ich gebe euch dazu ein einfaches Beispiel:

Wenn du ein Kind bist und wenn du spielen möchtest, dann gibt der Vater dir ein Spielzeug. Das Kind spielt und Vater oder Mutter sehen ständig, was der Kleine macht. Auch wenn du sie nicht siehst, beobachten sie den Kleinen ständig. Maheshji fragt, ist das richtig oder falsch?

Genauso wie der weltliche Vater dich liebt, liebt Gott dich noch mehr, Sekunde um Sekunde. Auch wenn traurige Zeiten sind, Gott liebt dich immer. Er schaut nach dir, Er hört dir zu. Gott ist ständig in deinem Herzen. Gott hat dir den freien Willen gegeben und ihr baut Tempel, Kirchen und Moscheen für Ihn. Dieser Gedanke, dass Gott ständig in dir präsent ist, sollte in jedem normalen Menschen immer gegenwärtig sein. Aber wenn du dich unter diesem Schirm eingereiht hast, dann ist es deine Pflicht, wirkliches Wissen über dich und über deinen wirklichen Vater, das ist Gott, zu erwerben.

Maheshji sagt: Du bist Seele und ihr seid ein Teil von Gott; Gott ist dein Vater; Gott ist dein wirklicher Vater.                                                                                                                                                                Dieser Inhalt wird auf so vielerlei Weise mitgeteilt, dass die Menschen dadurch verwirrt sind. Heute habe ich euch eine Einführung darüber gegeben, wer euer wirklicher Vater ist und wo Er lebt. Du musst dir nur sagen, dass Gott in dir ist: Sprich mit Ihm. Zeig nicht in den Himmel, dass Gott dort sei. Maheshji sagt, nein, nein, nein, du brauchst nur mit Ihm zu reden. Rede mit Ihm!

Gott ist nicht außerhalb von dir, Er ist in dir, das haben wir vergessen. Er vergisst dich niemals. Sprich mit Ihm, Er hört dir ständig zu.

Gott ist in dir, ich gebe dir mehrere einfache Beispiele:

Maheshji sagt, wenn jemand emotional wird, dann zeigt er auf sein Herz und sagt, ich habe das getan. Das Herz ist der Platz der Seele.

Inke sagt, dass die Schüler bereits wissen, dass Gott in ihrem Herzen wohnt.

Maheshji sagt, hör zu:

Ich will noch einmal deutlich machen, dass diese Tatsache bereits in euren täglichen Gesten beheimatet ist. Niemand kommt auf die Idee und zeigt auf die Stirn und sagt, ich habe das getan. Wenn du sagst „ich“, zeigst du automatisch auf deine Brust. Dies wird besonders deutlich, wenn die Emotionen überlaufen. „Ich habe das getan." Und du weist mit der Hand mit deinem ganzen Gefühl auf deine Brust. Gott ist hier in deiner Brust, der Körper reagiert automatisch richtig und du zeigst auf deine Brust.