Atomunfall in Japan

Home
Nach oben
Wozu Gier

26.03.2011

Originalstimme (10:45 - 23:15) Datei 3

Eine ältere Frau ist in sehr schlechter Verfassung; das schlechte Benehmen ihrer Kinder ist die Ursache dafür.

Maheshji sagt:

Dennoch akzeptiere ich die Jungen, die falsche Ding tun. Diese Veränderung ereignet sich zurzeit in der ganzen Welt. Betrachte nur dich und deine Kinder, da ist ein ziemlicher Unterschied. Dieser Wechsel ereignet sich zurzeit in der ganzen Welt, das läuft nicht allein in Indien ab. Aber in Indien ist es sehr stark, das ist der europäische Einfluss.

Maheshji sagt:

Ich erzähle dazu eine kleine Geschichte, setz diese Geschichte ins Netz. Einst lebte in Indien ein weiser Philosoph. Er ging am Tag auf der Straße und trug eine Öllampe auf dem Kopf.

Die Leute fragten ihn, warum trägst du am Tag eine Öllampe auf dem Kopf? Du brauchst kein Licht, es ist nicht dunkel.

Er antwortete: „Ich suche nach einem Menschen.“

Der Fragende antwortete, ich bin ein Mensch.

Der Heilige sagte zu ihm: Nein, ganz und gar nicht. Er sagt: Einige sind Politiker, einige sind in Erziehung oder Literatur ausgebildet, einige sind Künstler, einige sind Musiker.

Sie fragten, wenn die keine Menschen sind, was ist dann die Bedeutung dahinter? Was willst du mitteilen? Dann sagte er:

Derjenige ist ein Mensch, der den Schmerz eines anderen fühlen kann, ihr benehmt euch wie Ihr alle rennt für euch und für eure kleine Familie umher.

Maheshji sagt: Der Meister arbeitet mit mir, weil ich die Schmerzen der gesamten Erde wahrnehme.

Maheshji nimmt Bezug zum Atomunfall in Japan und sagt:

Ich habe gesagt, ich bete für die ganze Erde, für das Wohlergehen des Landes. Es war unmöglich, den Reaktorunfall in Japan zu kontrollieren; das war unmöglich. Aber bis jetzt sind alle Reaktoren unter Kontrolle. Was wäre geschehen, wenn ein Reaktor in die Luft geflogen wäre? Das ist die Wirkung des Gebetes!

Maheshji sagt ausdrücklich: Ich sage nicht, dass ich das getan habe. Es haben sicher noch mehr Menschen auf der gesamten Erde zu Mother Goddes oder zu Gott gebetet. Aber als ihr hier wart, habe ich euch gesagt: Ich habe bereits zu beten begonnen; du magst das erinnern. Ich erinnere das.

Maheshji sagt: Das ist die Wirkung des Gebets. Ich habe Dietrich (einen Atomingenieur) jeden Tag danach befragt und er hat geantwortet; das ist das Ergebnis des Gebets.

Der Reaktor hätte explodieren können, Feuer und Rauch waren aufgestiegen. Die ganze Elektrizitätsversorgung und die Kühlung waren fehlgeschlagen. Dass es bisher nicht zu einem Supergau gekommen ist, das ist allein auf Gottes Hilfe zurückzuführen.

Maheshji sagt: Aber mein Aufruf zum Ausstieg aus der Atomenergie ist wichtig. Die Wissenschaftler müssen verstehen, was sie wirklich tun. Jeder Wissenschaftler muss diese Gefahr sehen. Wenn die Wissenschaftler es wollen, werde ich das direkt beweisen. Sie können mich direkt fragen.    

Maheshji sagt: Dies gesamte Universum ist ein Körper, Lord Krishna hat das in seinem Virat (= ein Bild vom gesamten Universum) aufgezeigt.

Du zerschneidest (mit der Spaltung von Atomen) also deinen eigenen Körper. Wenn ein Arzt einen beliebigen Teil aus dem menschlichen Körper herausschneidet, was soll dann gesehen. Der Patient wird sterben, auf diese Weise zerstörst du also die höhere Ordnung.

Sieh, ich gebe euch ein sehr einfaches Beispiel:

Wenn du einen Moskito oder eine Ameise durchschneidest, tötest du den Meister des Körpers.

Ein (anderes) sehr kleines Insekt lebt im Wasser auf den Reisfeldern; es tritt durch die Haut in den menschlichen Körper ein. Auf dem Blutweg gelangt es zum Magendarmtrakt des Körpers. Dort vermehrt es sich und schwächt den Organismus nach und nach immer mehr. Diese Parasiten sind sehr klein.

Genauso zerschneidest du den göttlichen Körper (die Schöpfung). Dazu habe ich das Beispiel von der Ameise und einem Insekt angegeben.

Das gleiche gilt für den Körper von Gott, in dem Galaxien, Raum, Sterne und Planeten zu Hause sind; in diesem Körper bist du nichts. Für diesen Körper ist all dies nur ein ganz kleiner Teil. Die Wissenschaftler können diese Dinge nicht fühlen, ich kann das durch die Gnade meines Meisters fühlen. Deswegen habe ich diese sehr alarmierende Lektion mitgeteilt.

Ich habe angewiesen, dass dies ins Internet soll. Aber die natürliche Energie unterstützt die Natur, und nach und nach werden wir immer bessere Ergebnisse erzielen.