Über Klang

Home
Nach oben

12.12.2008

Originalstimme (13:03 - 22:00)

Ich spreche mit Maheshji über unsere weiteren Versuche.

Maheshji sagt:

Diese Energie gibt dem System ihre Kraft je nachdem, wie es erforderlich ist, und nachdem sie die Energie abgegeben hat, kühlt sie (bei Bedarf) alles.

Wenn diese Kühlung nicht da wäre, würde die ganze Schöpfung verbrennen. All das geschieht entsprechend dem Klang. (Alles hängt von der Qualität des Klanges ab.) Ihr könnt diesen Klang nicht hören, aber er ist da.

Ich habe schon gesagt, dass es 10 Töne gibt, (die gesamte Schöpfung besteht aus 10 Klängen) und der letzte Ton ist der Klang der Glocke. Ein Yogi muss auch diesen Ton durchqueren. (Ein weiterer Klang ist der Klang der Muschel = Conch = Shank).  

Du musst alle diese Klänge durchqueren, denn all das sind Hindernisse zwischen der Seele und Gott. Es besteht eine Anweisung, diese Klänge zu überwinden.                          

Klänge sind die Schöpfung, die Schöpfung ist das Hindernis. Gott ist überall, aber wir haben die Aufgabe die Schöpfung zu durchqueren. Weil die Schöpfung aus Klang gemacht ist, ist es deine Aufgabe, die Schöpfung zu durchqueren. Die Schöpfung ist das Ergebnis des Klanges, sie ist aus Klang entstanden. Und alles funktioniert nach diesem Prinzip, und alles handelt danach. Dadurch entstehen der Duft, die Farbe und die Form einer Frucht. Jede Frucht erhält andere Attribute, aber dahinter steht nur eine Energie. Hinter all diesen Phänomenen steckt Energie, die Physik kann das nicht bestreiten.

Warum hat die Energie diese Form angenommen, was steckt dahinter? Das ist Befehl. Das ist Klang.

Das weiß keiner, sie erklären diese Vorgänge über die Chemie, aber wie die Chemie arbeitet wissen sie nicht.

Die Chemie arbeitet entsprechend dem Klang.

Die Chemiker sind bis zu dem Punkt vorgedrungen, wo die Chemie stoppt und auf ein Kommando (auf einen Klang) wartet.

Maheshji erwähnt wenn sich zwei Elemente verbinden, dann entsteht eine neue Schöpfung.

(1 Wasserstoffatom und 2 Sauerstoffatome ergeben Wasser = H20.)

Es gibt dann irgendwann einen Zustand, wo dieser Prozess rückwärts läuft, und dann stoppt die Schöpfung. Die Energie stellt damit ihre Tätigkeit ein, und die Schöpfung stoppt. Das ist der Zeitpunkt, wo die Zerstörung beginnt.

Wie ist das möglich?

Die Energie hat ein Gehirn, aber sie ist nicht unabhängig, ohne Befehl tut die Energie nichts.

Die ganze Schöpfung ist nur über Befehl, über Klang möglich, für die Schöpfung ist Klang notwendig.

Klang und Energie sind unsterblich.

Ohne Klang nimmt die Energie keine Form an, über Klang kann die Form erzeugt werden. Die Wirkung des Klanges kann man in der Form, die durch die Energie entsteht, sehen, deswegen ist das ein Spiel von Klang und Energie.

Die Energie hat nur über den Klang die Möglichkeit eine Form zu bilden, ohne Klang kann sie das nicht, und diese Energie steht überall kostenlos zur Verfügung.