Ärger I

Home
Nach oben

16.03.2009

Originalstimme (25:45 - 47:10) Datei 1

Maheshji hatte gesagt, die Wirkung des Ärgers auf den einzelnen ist immens, ob das noch näher erklärt werden kann?

Maheshji antwortet:

Sieh, wenn jemand ärgerlich ist, dann wird sein ganzer Geist langsam, alle seine Nerven werden langsam. Das kann sogar soweit gehen, dass die Nerven schrumpfen und dass das metabolische System des Körpers in Sekundenschnelle gestört wird. Die Folgen sind Herzbeschwerden, Kopfschmerzen, falsche Entscheidungen und falsche Handlungen; das kann jedem passieren.

Und danach, wenn er wieder normal geworden ist, denkt er, oh, das habe ich falsch gemacht.

Dies Ereignis kann bis zur Gehirnblutung führen.

Ärger ist kein normales Gefühl eines Menschen, dies Gefühl ist unnormal.     

Nach starkem Ärger wird derjenige schwach, manchmal zittern seine Hände, der Körper wird vergiftet. Aber wenn er einen kühlen, ruhigen Geist behält, wenn er in heiterer Stimmung ist, dann sind sein Körper, sein Geist und sein Herz in guter Verfassung; das Herz wird sogar kleiner, wenn man entspannt ist. Die Kraft, Entscheidungen zu fällen wird durch Ärger geschwächt und die Entscheidungen werden falsch. 

Ärger ist kein menschlicher Instinkt, Ärger ist ein tierischer Instinkt.

Den stärksten Ärger kann man beim Löwen beobachten, er kann nur ganz kurze Zeit kämpfen, obwohl er enorme Kraft hat. Er ist der König der Tiere.  

Ärger zerstört den ganzen Körpermechanismus, das Gehirn, den Herz - Mechanismus, das endokrine System, deswegen sind Lachübungen besonders am Morgen sehr schöne Übungen.

Gegen Verstopfung wirken:

  1. Wenn jemand schnell ärgerlich ist, muss er darauf achten, dass er keine Verstopfung hat. Wer Verstopfung hat, bekommt den Ärger nicht los. Das Beste ist dagegen Rizinus in Milch.
  2. Feigen kann man auch geben. 2- 4 Feigen über Nacht ins Wasser legen, morgens das Wasser trinken und die Feigen essen.
  3. Wasser, Zitrone und Salz, unser Zitronentrunk. Man kann auch morgens Honig dazugeben.

Kontrolle über den Ärger:

Es wird gefragt, wenn der Ärger da ist, wie kann ich ihn kontrollieren?

Maheshji sagt:

Sehr einfach, der Körper ist ein Instrument. Mach 4 – 5  tiefe Atemzüge, Zwerchfellatmung. Wenn du ärgerlich bist, machst du immer Brustatmung.

Mach dann Zwerchfellatmung; bei der Einatmung geht der Unterbauch heraus, bei der Einatmung geht er zurück. Der ganze Ärger geht weg. Die Ursache bleibt bestehen, aber der Ärger ist weg; die Leidenschaft ist weg.

Dazu eine Geschichte:

Der Sohn eines Freundes hatte Enthaltsamkeitsübungen gemacht, dadurch war er sehr stark geworden. Wenn der sexuell erregt wurde, wurde sein Benehmen sehr auffällig.

Mahesh sagte ihm, wenn das kommt, dann jogge einfach. Das ist eine einfache Möglichkeit, das zu regulieren. Er hat das gemacht, und das Problem war kontrolliert. Die Energie wurde so stark, und du musst sie wieder loswerden, das ist die einzige Möglichkeit. Das heißt nicht, dass Mann und Frau Mitternacht ums Haus rennen sollen, das gilt nur für den jungen Mann. Der Vater hat mir bestätigt, dass er Okay ist. Ich habe ihm nicht gesagt, was ich euch mitgeteilt habe.     

Es wird die Frage gestellt, wie kann man Ärger vorbeugen?

Maheshji sagt:

Wenn du den Ärger aufsteigen fühlst, und du dir diese Dinge, die ich gesagt habe, vor Augen führst, dass Ärger für die Gesundheit gefährlich ist, gefährlich für die körperliche Gesundheit, gefährlich für die geistige Gesundheit, er ist gefährlich für das Herz und für das gesamte Nervensystem, und du gewinnst durch diesen Ärger nichts.

Ärger kann dir nichts geben.

Und wenn du in der Stimmung etwas tust, wird die Handlung zu 90% falsch sein. Und danach merkst du, oh, das war falsch.                                                                                     

  1. Wie viele Zusammenstöße gibt es wegen Ärger zwischen Mann und Frau?
  2. Ego erzeugt Ärger!
  3. Im Ärger kann man so viele schlimme Sachen machen.

Eine Frau wollte sich von ihrem Mann trennen wegen Ärger, Maheshji sagt, das ist völlig falsch. Die Ansicht des Mannes war nicht falsch, ihre Meinung war falsch. Maheshji sagt, ich weiß das. Wenn sie ärgerlich ist, kann man ihr das nicht sagen; ich habe das auf eine andere Weise gelöst.  

Also der, der ärgerlich ist, muss aufpassen.

  1. Tiefe Zwerchfellatmung.
  2. Und achte darauf, ob deine Situation sich dadurch bessert oder nicht.