Über Erziehung

Home
Nach oben

www.global-education-system.de

16.12.01 

Mahesh spricht über ein neues Erziehungssystem

Mahesh sagt, wir brauchen für die ganze Welt ein einfaches Erziehungssystem. Das Geld, das unsere Organisation verdient, soll für die Erziehung der armen Bevölkerung in der gesamten Welt verwendet werden. So wird auch das Terrorismusproblem gelöst. Eine umfassende Erziehung, in welcher Yoga, Meditation und ayurvedische Kenntnisse unterrichtet werden, ist die Vorraussetzung dazu. Diese Erziehung wird kostenlos sein.

Mahesh sagt: Geld ist überhaupt nichts!

Du brauchst nicht mehr als ein Haus und ein Auto. Wenn du mehr hast, liegt das Geld nur auf der Bank. Was hat das für einen Sinn? Wir werden das Geld für die Erziehung der Armen ausgeben. Und die Reichen werden sehen, auf welche Weise Geld richtig verwendet werden kann. Dann werden auch sie Geld dazugeben. Sie werden sehr zufrieden sein, dass das Geld in der richtigen Weise verwandt wird. Es muss sorgfältig ausgewählt werden, welche Erziehung an welchen Orten stattfindet. Die Landbevölkerung muss in den Bereichen unterrichtet werden, in denen ihre Bedürfnisse liegen. Technische Bereiche müssen dort unterrichtet werden, wo sie nötig sind. Die Unterrichtung muss entsprechend den Bedürfnissen vor Ort variiert werden. Entsprechend den landschaftlichen Gegebenheiten, entsprechend den Bedürfnissen, müssen wir herausfinden, was notwendig ist und die Unterrichtung einleiten. Dies erfordert sehr unterschiedliche Erziehungswege.

Die Erziehung wird zur Zeit auf dem ganzen Planeten in falscher Weise durchgeführt.

Niemand versteht das. Das Erziehungssystem muss richtig geplant werden. Die Planung muss so sein, dass man gar nicht von zu Hause wegbleiben muss. Warum muss jemand die ganze Woche woanders arbeiten und kann nur am Wochenende zu Hause sein? Durch diese Arbeitsweise wird die gesamte Zivilisation gestört. Die Menschen müssen leiden. Sie sollen ihrer Arbeit von ihrem eigenen Haus aus nachgehen können und nicht irgendwohin reisen, um zu arbeiten. Mahesh sagt, keiner denkt darüber nach. Mahesh sagt, dass er seit seiner Schulzeit darüber nachgedacht hat, wie man das machen kann und das ist sehr einfach auszuführen. Denn jedes Experiment auf dem Erziehungssektor ist bereits gemacht worden. Große Universitäten sind eröffnet. Es gibt Schulen für alle Bereiche, für technische Ausbildung, für landwirtschaftliche Ausbildung und für viele andere Berufsgruppen.

Einfache Erziehungssysteme sind jetzt notwendig. 

Man braucht nicht für alles Ingenieurschulen, es reichen einige. Wir müssen eine neue Form der Erziehung, eine einfache Form der Erziehung entwickeln. Die Bauern muss man unterrichten, wie sie leben können, dass sie selbst ihren Unterhalt verdienen. Sie sollten das lernen, was sie im Alltag brauchen. 

Mit Computern kann man diese Unterrichtung ganz einfach machen.

Wir machen über diesen Punkt eine Website und jeder kann sich das selbst ausdrucken. Die Menschen verdienen ihr Geld da, wo sie sind. Dieser große Plan sollte entsprechend den eigenen Bedürfnissen in die Schulerziehung integriert werden. Wenn die Menschen genug Geld verdienen, sind sie zufriedener. Es gibt dann keine Arbeitslosigkeit, keine Wohnungsprobleme, keine Verbrechen und keine weiten Arbeitswege mehr. In vielen Familien ist es jetzt so, dass die Männer irgendwo auswärts arbeiten und die Frauen leben weit entfernt zu Hause. Das hat zur Folge, dass die ganze Harmonie in der Gesellschaft gestört wird. Mahesh sagt, das ist sehr einfach zu ändern und überhaupt nicht schwierig umzusetzen.

Überall gibt es Schulen, aber dort wird total ineffektiv unterrichtet.

Die gerade erschienene PISA–Studie, in welcher die europäischen Schulsysteme miteinander verglichen werden, verweist Deutschland auf den 13. Platz. Dies zeigt auf, dass unser sehr teures Schulsystem viel zu ineffektiv ist. Die schlechten Ergebnisse kommen dadurch zustande, dass dem Unterrichtstoff der Bezug zur Praxis fehlt. Die Schüler erkennen nicht den praktischen Wert der Unterrichtung und der Stoff ist für sie dadurch wertlos. Und damit stehen wir vor dem Dilemma, dass zwei Drittel aller unserer Schüler überhaupt nicht lernen wollen. 

Ein einfacher Bauer braucht keine höhere Schulausbildung. Er sollte das lernen, was er für seinen Alltag braucht. Niemand ist zur Zeit daran interessiert, die Leute entsprechend ihren Bedürfnissen zu unterweisen. Die gesamte Welt leidet unter diesem Problem. Mahesh sagt, in Indien ist das genauso schlecht. Wenn die Bauern richtig unterrichtet werden, wie sie ihre Felder bestellen sollen, und das immer wieder, werden sie auch mehr Geld verdienen. So können sie auf ihrem eigenen Land arbeiten. Über Computer bekommen sie die richtigen Anweisungen und das ist sehr einfach zu bewerkstelligen. Wir müssen nur wissen, was dazu notwendig ist. Was sie brauchen, werden sie bekommen. 

Man muss die einfachen Leute unterrichten,

wie sie ihre Fahrräder, Mopeds und Motorräder reparieren können, entsprechend den Bedürfnissen vor Ort. Sie brauchen dazu keine teure Ausbildung. Sie müssen lesen und schreiben können, etwas Mathematik, das ist genug. Sie können alles lesen, sie können alles schreiben. Sie können alles sprechen. Es gibt keine Analphabeten mehr. Für einen einfachen Menschen ist das genug. Nur die Schüler, die einen speziellen Beruf ergreifen wollen, gehen auf die höheren Schulen und auf die Universitäten. Auf diese Weise kommt jeder auf den gleichen Stand der Zivilisation. In vielen Ländern bekommen die einfachen Leute überhaupt keine Erziehung. Leute, die im Urwald leben, sammeln Früchte und leben davon. Wenn man sie aber erzieht, können sie damit auch Geld verdienen. Es geht ihnen besser, entsprechend ihren Bedürfnissen. Sie werden dann wissen, was ein Markt ist und sich entsprechend einrichten können. All das kann man mit Computern einfach machen.

Am einfachsten ist es am Anfang, die Rentner für diese Aufgabe zu interessieren.

Wir machen ein Computerprogramm und auf diese Weise werden wir arbeiten. Dieses Computerprogramm ist für die Armen. Sie werden sehen, was sie daraus machen können. Und sie werden das tun. Sie können ihre Häuser selbst bauen, und dann, wenn alle zufrieden sind, wird auch auf der ganzen Welt Frieden herrschen. Mahesh sagt, dies ist sehr schnell möglich. Das kann man ganz leicht umsetzen. Man braucht dazu nur wenige Leute aus jeder Sparte: Landwirtschaft, technische Erziehung oder eine Erziehung zu ganzheitlicher Gesundheit für einfache Leute. Die spezielle Ausbildung kann weiterhin so bleiben wie sie ist.

Die Erziehung zum Praktischen ist von äußerster Wichtigkeit

Mahesh sagt, die Terroristen kommen aus den armen Familien. Diese Familien leiden. Und die Politiker bemächtigen sich dieser Leute. Wenn diese Menschen Erziehung bekommen, verdienen sie ihren Lebensunterhalt ganz normal und sind zufrieden. Sie haben dann keinen Grund mehr, zu Terroristen zu werden.

Das ist alles sehr einfach. Das Wichtigste ist eine gute Organisation. Mahesh sagt, auf diese Weise wird das Leben völlig verändert werden. Wenn wir eine Organisation haben, findet man im Computer die Adressen, an die sich die entsprechenden Bereiche wenden können und Spezialisten können jederzeit hinzugezogen werden, wenn es nötig ist. Die Information, die fehlt, wird über Computer sofort gegeben werden können. Wir können dies von jedem Fleck der Erde aus steuern. Mahesh sagt:

Das ist Frieden und das führt dazu, dass auf der ganzen Welt Frieden sein wird.

Es gibt dann kein Leiden mehr. Einige Leute befassen sich gerne mit technischen Sachen, andere mit alten Dingen aus der Vergangenheit. Sie wissen, wie sie das zu machen haben, und auch da sollten wir mit unserer Unterstützung dabei sein. Wir sorgen für eine bessere Erziehung, damit sie ihre Arbeit leichter und effektiver machen können. Auf diese Art wird alles zum Erblühen gebracht werden. Alles richtet sich nach den Bedürfnissen, die in der ganzen Welt da sind. Alle werden mit dem versorgt, was sie brauchen. Alles, was gebraucht wird, kann man im Computer erklären, so dass jeder das leicht ausführen kann. Einfache Computer reichen, große Computer sind hierfür nicht erforderlich.

Mahesh sagt noch einmal, nur gute Planung, sorgfältige Planung ist für diese ganze Sache erforderlich. 

Ein gutes Herz wird gebraucht.

Wir müssen die Leute anleiten und ihren Blick für diese Perspektive öffnen. Mahesh sagt, es werden so viele Sachen entwickelt, die sehr gut sind. Aber sie kommen einfach nicht auf den Markt. So ist die Geschichte der menschlichen Zivilisation. Es ist zur Zeit so, dass die Leute, die Geld haben, Entscheidungen treffen. Politiker, die Entscheidungen treffen, entscheiden sich auch fürs Geld und damit ist dieser Entscheidungsweg zu verurteilen. Mahesh sagt noch einmal, ein gutes Herz ist notwendig. Das Herz eines Heiligen ist notwendig. Ein Herz, welches das Allgemeinwohl im Auge hat. Die Leute sollen für ihren Lebensunterhalt genug haben, und sie sollten spirituelle Übungen machen.

Ein Management soll darauf achten, dass keine Fehler gemacht werden, so ist die Vorgehensweise und die Planung perfekt. All das muss im Computer verfügbar sein und wir haben das jetzt in die Tat umzusetzen. Mahesh sagt, das Geld kommt ganz von selbst. Die Arbeit muss nur gut gemacht werden. 

Dies ist eine ganz praktische Erziehung.

Wenn die Erziehung auf das ausgerichtet wird, was die Leute brauchen, Bezug zur Feldarbeit,  Bezug zur Handarbeit oder was gebraucht wird, wird niemand durch diesen Plan gestört. Mahesh sagt: Theo, versuche herauszufinden, was für eine Art von Erziehung die Menschen brauchen. Geh hin, und du findest das heraus. Du wirst das ganz leicht herausfinden. In Spanien, in Norwegen oder bei euch. Bringe diesen Vorschlag in eure Organisation und diskutiere diesen Plan. Unsere Organisation wird jetzt damit anfangen. Auch in Indien und Afrika muss das umgesetzt werden. Mahesh sagt, in kürzester Zeit können wir so eine Menge auf die Beine stellen.

Mahesh sagt, der Segen des Meisters und der Segen von Divine Mother ist mit uns.

Denn unsere Absicht ist positiv für die Massen. Mahesh bedankt sich und sagt:

Möge Divine Mother Euch helfen.

Ein Fragebogen zum Text "Über Erziehung" kann heruntergeladen und ausgedruckt werden.