Übelkeit

Home
Nach oben

Übelkeit durch zu starke Galleproduktion

11.07.2015  

Originalstimme (1:55 - 8:00)

Eine junge Frau klagt seit 3 Wochen 80 % des Tages über Übelkeit; schwanger ist sie nicht. Sie fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt:

1.     Die 1. Verordnung ist, dass sie keine einzige Tasse Tee trinken darf, (auch keinen Kaffee.) Keinen Schwarztee, keinen grünen Tee, Früchtetees kann sie trinken.

2.     Alle scharf gewürzten Speisen sind verboten.

3.     Sie darf kein Fleisch essen, sie muss sich vollständig vegetarisch ernähren. Sie sollte normal vegetarisch essen.

4.     Nur süße Sachen sind erlaubt.

5.     Reis ist verboten.

6.     Kein Dahl: Keine Linsen, Bohnen oder Kichererbsen. Monkey Dahl kann sie essen. (HH Lange Reihe 9)

7.     Alles, was die Gallensäfte aktiviert darf sie nicht essen: Sie darf nicht rauchen, Bier ist nicht erlaubt.

8.     Sie soll mehrmals am Tag Shitali Pranayama machen. (Siehe Hatha Yoga Handbuch www.global-yog.org unter Pranayamaübungen.) Sie soll den Speichel, der dabei im Mund entsteht, herunterschlucken. Der Speichel, der dabei entsteht, soll in den Magen befördert werden.

9. Sie soll immer, wenn die Beschwerden auftreten, grünen Kardamon kauen und mit Wasser herunterschlucken und dazu Wasser trinken. Wenn die Übelkeit stark ist 3 x am Tag vier Kardamon kauen. (Grüner Kardamon HH Lange Reihe 9)

10. Sie kann dann noch dieses besondere indische Gras essen, aber das haben wir hier in Europa nicht.